Institut für Städtebau und
Wohnungswesen München

Schwanthalerstraße 22
80336 München
Tel    +49 89 5427060
Fax   +49 89 54270623
Mail office@isw.de

Institut für Städtebau Berlin
Schicklerstraße 5-7
10179 Berlin
Tel   +49 30 2308220
Fax  +49 30 23082222
Mail  info@staedtebau-berlin.de

Trägerin:
Deutsche Akademie für Städtebau und Landesplanung (DASL)

11. Nationaler Stadtentwicklungskongress in Hamburg – Unsere Institute vor Ort

Vom 12. Bis 14. Juli 2017 fand der diesjährige Bundeskongress Nationale Stadtentwicklungspolitik unter dem Motto „10 Jahre Leipzig-Charta — für eine nachhaltige europäische Stadt“ in Hamburg statt. Bereits zum 11. Mal trafen sich renommierte Fachleuten sowie Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Planung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft auf Einladung von Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, Dr. Barbara Hendricks und der Bauministerkonferenz der Länder, dem Deutschen Städtetag und dem Deutschen Städte- und Gemeindebund.

Auch unsere Fortbildungsinstitute –  ISB und ISW  - und die Deutsche Akademie für Städtebau und Landesplanung DASL waren mit einem Infostand vor Ort.

Der 11. Bundeskongress begann bereits am Vormittag des 12. Juni 2017 mit Veranstaltungen von Partnerinnen und Partnern der Stadtentwicklung aus dem In- und Ausland. In der Konferenz zum Stadtumbau wurde das neue gemeinsame Stadtumbauprogramm vorgestellt. Gunther Adler, Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit und Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg, Olaf Scholz, eröffnet den Kongress am Nachmittag offiziell. In den Abendstunden fand die Preisverleihung zum Wettbewerb "Menschen und Erfolge" statt.

Am 13. Juni 2017 setzte sich das Programm ganztägig fort. Nach der Eröffnung durch Bundesministerin Dr. Barbara Hendricks stellten u. a. Deborah Schembri, Parlamentarische Sekretärin für Planung und Vereinfachung von administrativen Prozessen aus Malta als Vertreterin der EU-Ratspräsidentschaft, der dänische Architekt und Stadtplaner Jan Gehl und Maria Vassilakou, Vizebürgermeisterin und Stadträtin für Stadtentwicklung, Verkehr, Klimaschutz, Energieplanung und BürgerInnenbeteiligung der Stadt Wien, die Strategien und Herausforderungen einer integrierten Stadtentwicklung in den europäischen Kontext. Der Fokus lag hierbei auch auf den Anforderungen an Stadtentwicklungspolitik im Zeitalter der Digitalisierung.

Am Nachmittag stand die städtebauliche Investitionspolitik des Bundes, insbesondere die Städtebauförderung, im Mittelpunkt. Diskutiert wurden neue Herausforderungen, mögliche Perspektiven und die Verknüpfung mit der Nationalen Stadtentwicklungspolitik, u. a. mit einer Rede von Florian Pronold, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit. Der zweite Kongresstag endete mit der Verleihung des Integrationspreises im Rahmen des Preises Soziale Stadt 2017. Am 14. Juni rundeten Exkursionen das Programm ab.

Zur Berichterstattung über den Kongress auf der Seite des BMUB mit Zusammenfassungen der Veranstaltungsthemen und -Tage
>> Weiterlesen