Institut für Städtebau und
Wohnungswesen München

Schwanthalerstraße 22
80336 München
Tel    +49 89 5427060
Fax   +49 89 54270623
Mail office@isw.de

Institut für Städtebau Berlin
Schicklerstraße 5-7
10179 Berlin
Tel   +49 30 2308220
Fax  +49 30 23082222
Mail  info@staedtebau-berlin.de

Trägerin:
Deutsche Akademie für Städtebau und Landesplanung (DASL)

64|17 Praxisforum Partizipative Stadtentwicklung

Prozessarchitektur und Anwendungspraxis in der Bürgerbeteiligung

Interaktiver Workshop am 20.09.2017 in Oberhausen


Tagungsort

kitev im HBF Oberhausen
Wasserturm 3. OG
Willy-Brandt-Platz 1
46045 Oberhausen
>> Zum Tagungsort

Zur Anmeldung

 

Inhalt

Partizipation ist bereits seit einigen Jahren ein fester Bestandteil kommunaler Planungsprozesse. Es gilt Bürger zu beteiligen, Politiker einzustimmen sowie die verschiedenen kommunalen Ämter und weitere Beteiligte mitzunehmen. Ziel ist es, im Ergebnis eine erfolgreiche Kooperation von Planern, Bürgern und weiteren beteiligten Akteuren zu ermöglichen. Um diese Aufgabe zu bewältigen sind auf Seiten der Kommunen und Planer neben finanziellen und personellen Ressourcen, spezifische Fachkenntnisse in Beteiligung und Kommunikation sowie Erfahrungswerte und Reflektion gefragt.

Ziel des Workshops ist es, die Fachkompetenz der Teilnehmer hinsichtlich der verschiedenen Gestaltungs- und Kommunikationsebenen in der Beteiligung, dem Verfahrensaufbau und der Durchführung von Beteiligungsprozessen zu stärken und zentrale Steuerungshebel zu identifizieren. Gleichzeitig werden anhand von Fallbeispielen aus der täglichen Arbeit der Teilnehmer, Probleme und Erfolgsfaktoren diskutiert und wertvolle Hinweise für die Praxis erarbeitet.

Die Veranstaltung setzt sich aus Fachvorträgen, Kleingruppenarbeit und Plenumsdiskussionen zusammen. Im Ergebnis entsteht eine Matrix aus Problemfällen, Prozesskriterien und weiteren relevanten Faktoren von Beteiligungsprozessen. Die Matrix kann den Teilnehmern zukünftig als Leit- bzw. Orientierungsrahmen für den Aufbau und die Durchführung von Beteiligungsverfahren dienen.

Der Workshop richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der öffentlichen Hand, an freie Planerinnen und Planer sowie Architekten und weitere interessierte Fachleute, die mit dem Aufbau und der Durchführung von Beteiligungsprozessen betraut sind. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen sollten bereits über erste Praxiserfahrung in der Bürgerbeteiligung verfügen.


Programm

Mittwoch, 20.09.2017

09:30Anmeldung, Kaffee und Kontakte

09:45Begrüßung und Einführung

17:00

Ende der Veranstaltung
inkl. Mittagsimbiss und Kaffeepausen

      1.Vorstellung und Erläuterung Analysematrix

      2.Fachvortrag: Gestaltungsebenen wirkungsvoller Partizipation
Dr. Agnes Förster

      3.Fachvortrag: Räumliche Planung als Aushandlungsprozess
Dr. Fee Natalie Thissen

      4.Marktplatz der Fälle | Fallbringer-Methode
- Vorstellung und Diskussion eigener Fallstudien
- Exemplarische Darstellung ausgewählter Praxisfälle durch die Seminarleiterinnen
- Fallarbeit in Gruppen nach der Fallbringer-Methode
- Ziel: Erkennen von Herausforderungen und Ableitungen von Handlungsoptionen

      5.Gruppenarbeit Conclusio
- Bearbeitung der Analysematrix

      6.Abschlussplenum

 

Referenten

- Dr.-Ing.  Agnes Förster, Partnerin und Leiterin des Geschäftsfelds Stadt | Studio | Region, 
  4 Architekten GbR, München 
- Dr.-Ing. Fee Natalie Thissen, Architektin und Stadtforscherin, Oberhausen 

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr beträgt 260,00 EUR. Bei Buchung bis einschließlich 23.08.2017 erhalten Sie 15% Rabatt auf die Teilnahmegebühr. In der Teilnahmegebühr sind eine Tagungsmappe, Mittagsimbiss sowie Getränke enthalten.

 

Fortbildungsnachweis

Sie erhalten vom ISW eine Teilnahmebestätigung. Die Veranstaltung wird von der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen als Fortbildung mit einem Umfang von 8 Unterrichtsstunden für Mitglieder der Fachrichtung Stadtplanung anerkannt. Die Veranstaltung wird von der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen anerkannt. 

Für fachliche Fragen wenden Sie sich bitte an Dipl.-Geogr. Sarah Dörr (Fon 089 54 27 06 13), für organisatorische Auskünfte an unser Sekretariat (Fon 089 54 27 06 0).


Bitte beachten Sie unsere Teilnahmebedingungen.


Zur Anmeldung

 

Downloads

64_17_Programm und Anmeldung