Artikel

Gerd Albers – Beiträge zum Städtebau in Wissenschaft und Praxis erschienen

Gerd Albers zählt zu den renommiertesten Autoren, Forschern und Lehrern in Fragen der Disziplin Städtebau. Mit „Gerd Albers – Beiträge zum Städtebau in Wissenschaft und Praxis“ ist im April 2020 erstmals ein Fachbuch erschienen, in dem ausgewählte Fachbeiträge von Gerd Albers in gesammelter Form erneut publiziert werden. Das Institut für Städtebau und Wohnungswesen ist Herausgeber der Fachpublikation. (Zum Weiterlesen bitte anklicken.)

Trotz der international anerkannten und bis heute wegweisenden Aussagen von Gerd Albers zu Themen und Fragestellungen der städtebaulichen Planung gab es bisher keine der Fachöffentlichkeit zugängliche Sammlung seiner Schriften.

Mit „Gerd Albers – Beiträge zum Städtebau in Wissenschaft und Praxis“ ist nun erstmals ein Sammelband erschienen, in dem ausgewählte Beiträge von Gerd Albers erneut publiziert werden. Die Fachpublikation umfasst einen beispiellosen Fundus an Wissen, Erkenntnissen und Empfehlungen im Feld der städtebaulichen Planung und eignet sich, auch mit Bezug zu heutigen städtebaulichen Herausforderungen, hervorragend für die Verwendung in Forschung, Lehre und Fortbildung.

Das Institut für Städtebau und Wohnungswesen (ISW) ist Herausgeber der Publikation. Die Zusammenstellung der Fachbeiträge wurde von den Professoren Alexander Papageorgiou-Venetas und Thomas Sieverts, langjährige private und berufliche Weggefährten von Gerd Albers, übernommen. 

Die Erstellung wurde von der Landesgruppe Bayern der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung e. V. und Thomas Sutor, Geschäftsführer von Oliv Architekten in München unterstützt.

Das Fachbuch ist im Verlagsprogramm der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft Darmstadt erschienen und ab sofort u.a. im Onlineshop der WBG bestellbar