Artikel

6. Hochschultag der Nationalen Stadtentwicklungspolitik – jetzt anmelden

Die DASL und das BMI laden am 01./02. Juni 2018 in Berlin zum 6. Hochschultag der Nationalen Stadtentwicklungspolitik ein. Im Mittelpunkt des direkten Dialogs zwischen Wissenschaft, Politik und Praxis steht das Thema „Stadt und Region als Arbeitsort“. Die Veranstaltung bietet damit erneut ein Forum zum Austausch über die zentralen Fragen aktueller Stadtentwicklung in der gesellschaftlichen Praxis sowie ihrer Behandlung in Forschung und Lehre.

 

6. Hochschultag der Nationalen Stadtentwicklungspolitik 
„Stadt und Region als Arbeitsort“ am 01./02. Juni 2018 in Berlin

Die Deutsche Akademie für Städtebau und Landesplanung e.V. und das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat laden Sie zum 6. Hochschultag der Nationalen Stadtentwicklungspolitik ein. Im Mittelpunkt des direkten Dialogs zwischen Wissenschaft, Politik und Praxis steht das Thema „Stadt und Region als Arbeitsort“. Die Veranstaltung bietet damit erneut ein Forum zum Austausch über die zentralen Fragen aktueller Stadtentwicklung in der gesellschaftlichen Praxis sowie ihrer Behandlung in Forschung und Lehre.

Stadt und Region als Arbeitsort
Die Anforderungen an diese Standorte verändern sich mit dem anhaltenden wirtschaftlichen Strukturwandel. Nach der Industrialisierung und der Tertiärisierung bringt die Digitalisierung neue tiefgreifende Veränderungen für die Arbeitswelt und somit neue Herausforderungen für die Stadtentwicklungsplanung und das gesellschaftliche Zusammenleben. Beim 6. Hochschultag der Nationalen Stadtentwicklungspolitik werden im Rahmen von Vorträgen und Foren sowohl die Veränderungen in der Arbeitswelt, als auch die Herausforderungen für die Stadtentwicklungsplanung benannt und diskutiert. Der fachliche Austausch kann beim Abendempfang am 01. Juni 2018 weiter vertieft werden.

Hochschultag der Nationalen Stadtentwicklungspolitik
Der Kongress versteht sich als Plattform zur Verstetigung und Vertiefung des bundesweiten und generationsübergreifenden Austauschs von Wissenschaft, Praxis und Politik zu städtebaulichen und stadtentwicklungspolitischen Themen. Eingeladen sind ProfessorInnen, wissenschaftliche MitarbeiterInnen sowie Studierende aller deutschen Hochschulen auf dem Gebiet räumlicher Planung und Entwicklung sowie Dialogpartner aus Bundespolitik, Ländern und Kommunen, privatwirtschaftliche sowie zivilgesellschaftliche Akteure der Stadtentwicklung.

·  Programmflyer zum Download

·  zur Anmeldung

Die Teilnahme ist kostenfrei. Weitere Informationen finden Sie hier.