Artikel

PODCAST STADTREDEREI #3: WAS KOMMT NACH DEM EINZELHANDEL?

Ein Gespräch zur Zukunft der Innenstadt - jetzt reinhören!

In der Stadtrederei sprechen Expert*innen aus den Bereichen Stadtplanung und Architektur mit (Stadt-) Akteur*innen unterschiedlichster Professionen über die Abkehr von bestehenden planerischen Denkmodellen, mutige Entwürfe und unorthodoxe Ideen zur Gestaltung städtischer Zukünfte. In fachlich fundierten und gleichzeitig unkonventionellen und reflexiven Gesprächen, werden neue Perspektiven im Umgang mit aktuellen Themen der Stadtentwicklungsplanung ausgelotet.

Folge 3: WAS KOMMT NACH DEM EINZELHANDEL - EIN GESPRÄCH ZUR ZUKUNFT DER INNENSTADT 

Der Einzelhandel und der Standort Innenstadt befinden sich nicht erst seit der Corona-Pandemie in einem tiefgreifenden Veränderungprozess. Es stellt sich die Frage, wie die Innenstadt der Zukunft aussehen und entwickelt werden kann.

In der dritten Folge der Stadtrederei sprechen Michael Ehret, Geschäftsführher bei Ehret + Klein GmbH, Prof. Tim Rieniets, Professor an der Leibniz Universität Hannover und Dr. Dieter Salomon, Hauptgeschäftsführer der IHK Südlicher Oberrhein über attraktive Innenstädte, die Abkehr von bestehenden Entwicklungsstrategien, die Notwendigkeit kooperativer Entwicklungsansätze und die besondere Rolle von Eigentümern und Immobilienwirtschaft.

Der Podcast ist auch über die folgenden Streamingdienste abrufbar: 

Der Podcast „Stadtrederei. Reflexionen zu Stadt und Raum“ ist ein Kooperationsprojekt des Instituts für Städtebau und Wohnungswesen (ISW) mit Dr. Christine Grüger (suedlicht, Freiburg) und Dr. Fee Thissen (Urbane Transformation, Oberhausen).

Copyright von Logo/Musik: Dr. Christine Grüger