17 19

Wertermittlung nach dem BauGB

Fortbildungsnachweis

Aktualisierte Wiederholung der Tagung 81|18 vom November 2018

Die Ermittlung eines verlässlichen Marktwertes, Verkehrswertes oder Beleihungswertes von Grund und Boden sowie der darauf befindlichen Gebäude und sonstigen Anlagen muss sich den ständig wechselnden Anforderungen des Marktes und der Wirtschaftsentwicklung anpassen. Die standardisierten Verfahren der Wertermittlung streben eine möglichst objektive Aussage an, bei der subjektive und besondere Einflüsse weitgehend ausgeschaltet werden sollen. Dazu sind ein regelmäßiger fachlicher Austausch und Diskussionen über aktuelle Themen zwischen den Gutachterausschüssen, deren Geschäftsstellen, freiberuflich tätigen Sachverständigen sowie zwischen den mit der Wertermittlung und Planung befassten öffentlichen Stellen gewinnbringend und notwendig.

Die Tagungsreihe „Wertermittlung nach dem Baugesetzbuch" ist auf die Belange der Praxis abgestimmt und vertieft Schwerpunktthemen zu aktuellen Fragen der Wertermittlung. Die Vorträge dieses Seminars setzen den Erfahrungsaustausch mit neuen Schwerpunkten und Beispielen fort.

Die diesjährigen Themen sind:
- Erfordernis vorläufiger Vergleichs-, Ertrags- bzw. Sachwerte in der Wertermittlung
- Anwendung von Umrechnungskoeffizienten der Anlage 1 VW-RL
- Gedämpfte Bodenwert – altes Thema/neue Aspekte
- Verhaltensökonomie in der Immobilienbewertung
- Berücksichtigung von Rechten und Belastungen im sanierungsrechtlichen Ausgleichsbetrag
- Wertermittlung im Rahmen von städtebaulichen Verträgen
- Hochwasserrisiko und Immobilienwerte
- Demografischer Wandel – Berücksichtigung in der Verkehrswertermittlung
- Bedeutung der Genehmigungsfreistellungs- und Bauanzeigeverfahren für die Wertermittlung
- Umgang mit Schwarzbauten in der Wertermittlung

Kursvorbereitung und Leitung:
Dipl.-Ing. Herbert Troff, Ltd. VermDirektor a. D., Norden
Prof. Dr.-Ing. Walter Schwenk, ÖbVerm.-Ing., ÖbvS, Berlin
Dipl.-Ing. Andreas C. Eickermann, Institut für Städtebau Berlin

 

 

Programmablauf

27.03.2019, Mittwoch

12:30Anmeldung/Ausgabe der Tagungsunterlagen
13:15Eröffnung und Einführung in das Programm
13:30I. Zum Erfordernis vorläufiger Vergleichs-, Ertrags- bzw. Sachwerte in der Verkehrs-wertermittlung
Dipl.-Ing. Holger Jürgens, ÖbVI und ÖbvS Berlin
14:15Diskussion
14:30II. Anwendung von Umrechnungskoeffizienten der Anlage 1 VW-RL
Prof. Dr.-Ing Maik Zeißler, ÖbvS Potsdam, Professur für Immobilienmanagement, HS Anhalt, Bernburg
15:15Diskussion
15:30Kaffee und Kontakte
16:00III. Die neue ImmoWert-Richtlinie (Sachstand)
Dipl.-Ing. Ulrike Mennig, Berlin, Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat
16:45Diskussion
17:00IV. Verhaltensökonomie in der Immobilienbewertung
– Irrationales Käuferverhalten erkennen und bewerten
Dipl.-Kaufmann Hauke Kruse, ö.b.u.v. Sachverständiger, Hamburg
17:45Diskussion
18:00Ende des Veranstaltungstages

 28.03.2019, Donnerstag

09:00V. Zur Berücksichtigung von Rechten und Belastungen im sanierungsrechtlichen Ausgleichsbetrag
Prof. Dr.-Ing. Franz Reuter, Mainz
09:45Diskussion
10:00VI. Wertermittlung im Rahmen städtebaulicher Verträge
Prof. Dr.-Ing. Walter Schwenk, ö.b.u.v. Sachverständiger, Berlin
10:45Diskussion
11:00Kaffee und Kontakte
11:30VII. Hochwasserrisiko und Immobilienwerte – Auswirkungen auf den Verkehrswert von Wohnimmobilien
Dr.-Ing. Sebastian Kropp, Fachbereich Vermessung, Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin
12:15Diskussion
12:30Mittagspause
14:00VIII. Demografischer Wandel – Berücksichtigung in der Verkehrswertermittlung
Dipl.-Ing. Oliver Leitsch, Fulda, Geschäftsstelle des Gutachterausschusses für die Bereiche des Landkreises Fulda und des Vogelbergkreises beim Amt für Bodenmanagement Fulda
14:45Diskussion
15:00Kaffeepause
15:30IX. Bedeutung der Genehmigungsfreistellungs- und Bauanzeigeverfahren für die Werter-mittlung
Dr. jur. Peter Durinke, Berlin, Rechtsanwalt in der DE WITT Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
16:15Diskussion
16:30X. Umgang mit Schwarzbauten in der Wertermittlung
Dipl.-Ing. Uwe Loose, Hamburg, Zertifizierter Sachverständiger
17:15Diskussion
17:30Ende der Veranstaltung

 29.03.2019, Freitag

09:00XI. Gedämpfte Bodenwerte – altes Thema/neue Aspekte
Dipl.-Ing. Ellen Günther, Bewertungssachver- ständige in der Ing.-Sozietät Rek & Wieck, Berlin
09:45Diskussion
10:00XII. Zur Verfassungswidrigkeit der Grundsteuerermittlung - BVerfG-Urteil v. 10.04.2018 - Auswirkung auf die Arbeit der Gutachter ausschüsse?
Dipl.-Ing. Andreas Jardin, Architekt und Immobilienökonom (ebs), Pulheim, Fachaufsicht des Bausachverständigenwesens, Oberfinanzdirektion Nordrhein-Westfalen
10:45Diskussion
11:00Kaffee und Kontakte
11:30XIII. Aus der Praxis der behördlichen Grundstücksbewertung in Berlin
- Die Spekulation und der Verkehrswert -
Dipl.-Ing. Reiner Rössler, Vorsitzender des Gutachterausschusses für Grundstückswerte in Berlin
12:15Diskussion
12:30Schlusswort
14:00-
17:00
Städtebauliche Besichtigung

 

 

 

Jetzt anmelden

Tagungsort

Haus der Kirche Goethestr. 27-30
10623 Berlin

Referent/innen

  • Herbert Troff

    Ltd. VermDirektor i. R., Norden

  • Prof. Dr.-Ing. Walter Schwenk

    ö.b.u.v. Sachverständiger, Berlin

  • Dipl.-Ing. Holger Jürgens

    ÖbVI und ÖbvS Berlin

  • Prof. Dr. Ing. Maik Zeißler

    ÖbvS Potsdam, Professur für Immobilienmanagement, HS Anhalt, Bernburg

  • Dipl.-Ing. Ulrike Menning

    Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat

  • Dipl.-Ing. Hauke Kruse

    ö.b.u.v. Sachverständiger, Hamburg

  • Prof. Dr.-Ing. Franz Reuter

    Mainz

  • Dr.-Ing. Sebastian Kropp

    Fachbereich Vermessung, Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin

  • Dipl.-Ing. Oliver Leitsch

    Fulda, Geschäftsstelle des Gutachterausschusses für die Bereiche des Landkreises Fulda und des Vogelbergkreises beim Amt für Bodenmanagement Fulda

  • Dr. jur. Peter Durinke

    Berlin, Rechtsanwalt in der DE WITT Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

  • Dipl.-Ing. Uwe Loose

    Hamburg, Zertifizierter Sachverständiger

  • Dipl.-Ing. Ellen Günther

    Bewertungssachverständige in der Ing.-Sozietät Rek & Wieck, Berlin

  • Dipl.-Ing. Andreas Jardin

    Architekt und Immobilienökonom (ebs), Pulheim, Fachaufsicht des Bausachverständigenwesens, Oberfinanzdirektion Nordrhein-Westfalen

  • Dipl.-Ing. Reiner Rössler

    Vorsitzender des Gutachterausschusses für Grundstückswerte in Berlin

Moderation

Dipl.-Ing. Andreas C. Eickermann

Wissenschaftlicher Referent ISB Berlin

Fortbildungsnachweis

Unsere Fachtagungen sind u.a. von der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen anerkannt. Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung.

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr beträgt 420,00 EUR.

In der Teilnahmegebühr sind eine Tagungsmappe sowie Getränke in den Kaffeepausen enthalten.

Kontakt

Für fachliche Fragen wenden Sie sich bitte an:
Andreas C. Eickermann
Telefon: 030-230822-15
E-Mail: eickermann@staedtebau-berlin.de

Für organisatorische Auskünfte wenden Sie sich bitte an unser Sekretariat (Telefon: 030 23 08 22 0 ).