18 18

Wertermittlung nach dem Baugesetzbuch

Erfahrungsaustausch zwischen Gutachterausschüssen, deren Geschäftsstellen und freiberuflich tätigen Sachverständigen
Fortbildungsnachweis

Die Ermittlung eines verlässlichen Marktwertes, Verkehrswertes oder Beleihungswertes von Grund und Boden sowie der darauf befindlichen Gebäude und sonstigen Anlagen muss sich den ständig wechselnden Anforderungen des Marktes und der Wirtschaftsentwicklung anpassen.

Die standardisierten Verfahren der Wertermittlung streben eine möglichst objektive Aussage an, bei der subjektive und besondere Einflüsse weitgehend ausgeschaltet werden sollen. Dazu sind ein regelmäßiger fachlicher Austausch und Diskussionen über aktuelle Themen zwischen den Gutachterausschüssen, deren Geschäftsstellen, freiberuflich tätigen Sachverständigen sowie zwischen den mit der Wertermittlung und Planung befassten öffentlichen Stellen gewinnbringend und notwendig.

Die Tagungsreihe „Wertermittlung nach dem Baugesetzbuch" ist auf die Belange der Praxis abgestimmt und vertieft Schwerpunktthemen zu aktuellen Fragen der Wertermittlung. Die Vorträge dieses Seminars setzen den Erfahrungsaustausch mit neuen Schwerpunkten und Beispielen fort.


Die diesjährigen Themen sind:
- VBORIS für Deutschland
- Ermittlung von Immobilienrichtwerten
- Überregionale Sachwertfaktoren
- Immobilienmarktbericht Deutschland
- Wertermittlung in Sanierungs-/Entwicklungsgebieten
- Mietpreiskalkulator/Mietwertermittlung

Programmablauf

21.03.2018, Mittwoch

12:45Anmeldung/Ausgabe der Tagungsunterlagen
13:15Eröffnung und Einführung in das Programm
13:30Ia. Das vernetzte Bodenrichtwertinformationssystem VBORIS – Stand der Umsetzung
Dipl.-Ing. Andreas Teuber, Oldenburg
Regionaldirektion Oldenburg-Cloppenburg des LGL Niedersachsen
Ib. BORIS.de – Bodenrichtwerte für ganz Deutschland
Dipl.-Ing. Ludwig Hoffmann, Düsseldorf
Vorsitzender des Oberen Gutachterausschusses in Nordrhein-Westfalen
14:15Diskussion
14:30II. Ermittlung von Immobilienrichtwerten in Nordrhein-Westfalen – eine Notwendigkeit für den Immobilienmarkt?
Dipl.-Ing. Andreas Pelke, Düsseldorf,
Leiter der Geschäftsstelle des OGA Nordrhein-Westfalen
15:15Diskussion
15:30Kaffee und Kontakte
16:00III. Ableitung von überregionalen Sachwertfaktoren - sachgerecht?
Dipl.-Ing. Wilfried Mann, Mettmann, Stellv. Vorsitzender der Gutachterausschüsse in Düsseldorf und im Kreis Mettmann
16:45Diskussion
17:00IV. Der Immobilienmarktbericht Deutschland 2017 – Datenerhebungsdesign, Teilmarktdefinitionen und Prognosemodelle
Dipl.-Ing. Peter Ache, Oldenburg
Redaktionsstelle des Arbeitskreises der OGA, zentralen GS und GA in der BR Deutschland
17:45Diskussion
18:00Ende des Veranstaltungstages

 22.03.2018, Donnerstag

09:00VI. Sichtweisen und Probleme in der Anwendung des § 155 BauGB - Anrechnung auf den Ausgleichsbetrag/Absehen
Rechtsanwalt Dr. jur. Ulrich Becker, Berlin, Richter am Verfassungsgericht des Landes Brandenburg
09:45Diskussion
10:00VII. Spekulative Wertermittlung in der städtebaulichen Sanierung und Entwicklung?
Prof. Dr.-Ing. Franz Reuter, Mainz
10:45Diskussion
11:00Kaffee und Kontakte
11:30VIII. Gemeinbedarfsflächen und Ausgleichsbeträge – ein ständiger Zankapfel?
Dipl.-Ing. Stefan Zahn, Berlin, Bewertungssachverständiger in der Ing.-Sozietät Rek, Wieck, Dr. Schwenk Berlin
12:15Diskussion
12:30Mittagspause
14:00IX. Aufbau eines Mietpreiskalkulators in Hessen
Dipl.-Ing. Oliver Leitsch, Fulda, Geschäftsstelle des Gutachterausschusses für die Bereiche des Landkreises Fulda und des Vogelbergkreises beim Amt für Bodenmanagement Fulda
14:45Diskussion
15:00Kaffeepause
15:30X. Mietwertermittlung individueller Objekte bei Vorliegen von Mietspiegeln – Grenzen und Chancen
Dipl.-Ing. Nicole Pötzschmann-Wemme, Speyer
Architektin, ÖbvS
16:15Diskussion
16:30XI. Sonderfälle Wertminderungen bei bebauten Grundstücken mit Sichtbeeinträchtigung und strittiges Fensterrecht – zwei Beispiele
Dipl.-Ing. Roland R. Vogel, ÖbVS, Berlin
17:15Diskussion
17:30Ende der Veranstaltung

23.03.2018, Freitag

09:00XII. Bodenwertermittlung – eine automatisierbare Aufgabe?
Prof. Dr.-Ing. Alexandra Weitkamp, Dresden, Professur für Landmanagement – Geodätisches Institut der Universität Dresden
09:45Diskussion
10:00XIII. Prognose von Immobilienwerten – die Expertenbefragung als Prognoseinstrument?
Dr.-Ing. Diana Steinbrecher, Bautzen Sachverständigenbüro Steinbrecher
10:45Diskussion
11:00Kaffee und Kontakte
11:30XIV. Aus der Praxis der behördlichen Grundstücksbewertung in Berlin:
Ausgleichsbetragsermittlung im Spannungsfeld zwischen Wertermittlung, Verwaltung und Politik
Dipl.-Ing. Thomas Sandner, Stellv. Vorsitzender des Gutachterausschusses für Grundstückswerte in Berlin
12:15Diskussion
12:30Schlusswort
14:00-
17:00
Städtebauliche Besichtigungen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jetzt anmelden

Tagungsort

Haus der Kirche Goethestr. 27-30
10623 Berlin

Referent/innen

  • Dipl.-Ing. Andreas Teuber

    Regionaldirektion Oldenburg-Cloppenburg des LGL Niedersachsen

  • Dipl.-Ing. Ludwig Hoffmann

    Vorsitzender des Oberen Gutachterausschusses in Nordrhein-Westfalen

  • Dipl.-Ing. Andreas Pelke

    Leiter der Geschäftsstelle des OGA Nordrhein-Westfalen

  • Dipl.-Ing. Wilfried Mann

    Stellv. Vorsitzender in den Gutachterausschüssen für Grundstückswerte in der Landeshauptstadt Düsseldorf und im Kreis Mettmann

  • Dipl.-Ing. Peter Ache

    Redaktionsstelle des Arbeitskreises der OGA, zentralen GS und GA in der BR Deutschland

  • Rechtsanwalt Dr. jur. Ulrich Becker

    Richter am Verfassungsgericht des Landes Brandenburg

  • Prof. Dr.-Ing. Franz Reuter

  • Dipl.-Ing. Stefan Zahn

    Bewertungssachverständiger in der Ing.-Sozietät Rek, Wieck, Dr. Schwenk Berlin

  • Dipl.-Ing. Oliver Leitsch

    Geschäftsstelle des Gutachterausschusses für die Bereiche des Landkreises Fulda und des Vogelbergkreises beim Amt für Bodenmanagement Fulda

  • Dipl.-Ing. Nicole Pötzschmann-Wemme

    Architektin, ÖbvS

  • Dipl.-Ing. Roland R. Vogel

    ÖbVS, Berlin

  • Prof. Dr.-Ing. Alexandra Weitkamp

    Professur für Landmanagement – Geodätisches Institut der Universität Dresden

  • Dr. Ing. Diana Steinbrecher

    Sachverständigenbüro Steinbrecher

  • Dipl.-Ing. Thomas Sandner

    Stellv. Vorsitzender des Gutachterausschusses für Grundstückswerte in Berlin

Moderation

Dipl.-Ing. Andreas C. Eickermann (Landschaftsplaner)

Wissenschaftlicher Referent ISB Berlin

Fortbildungsnachweis

Unsere Fachtagungen sind u.a. von der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen anerkannt. Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung.

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr beträgt 420,00 EUR.

In der Teilnahmegebühr sind eine Tagungsmappe sowie Getränke in den Kaffeepausen enthalten.

Kontakt

Für fachliche Fragen wenden Sie sich bitte an:
Andreas C. Eickermann
Telefon: 030-230822-15
E-Mail: eickermann@staedtebau-berlin.de

Für organisatorische Auskünfte wenden Sie sich bitte an unser Sekretariat (Telefon: 030 23 08 22 0 ).