18 22

Brennpunkte kommunaler Grundstücksvergaben: Grundstücksverkauf vs. Erbbaurecht im Kontext der Konzeptvergabe

Frühbucherrabatt
Fortbildungsnachweis

Die Schaffung von kostengünstigem Wohnraum ist in vielen Kommunen nach wie vor eine der größten und schwierigsten Aufgaben. Vor diesem Hintergrund haben Konzeptvergaben, bei denen kommunale Grundstücke für den Wohnungsbau nicht zum Höchstgebot, sondern auf der Grundlage von Konzeptausschreibungen vergeben werden, bundesweit an Bedeutung gewonnen.

In diesem Zusammenhang wird verstärkt die Frage diskutiert, wie sich Kommunen einen langfristigen Zugriff auf Grundstücke sichern können, um ihren Verpflichtungen auch in Zukunft gerecht werden zu können. Zentrale Zielstellungen aus kommunaler Sicht sind die Vermeidung von Spekulation mit Grundstücken, die langfristige Sicherstellung der Handlungsmöglichkeiten und kommunalen Einflusses auf die Grundstücksnutzung.

Vor diesem Hintergrund wird derzeit bundesweit diskutiert, ob Grundstücke überhaupt noch verkauft werden sollen oder ob die Vergabe von Erbbaurechten zu bevorzugen ist. Dabei stellen sich aber schwierige Fragen:

  • Eignet sich das Erbbaurecht in allen Fällen und für alle Kommunen? Welche Hürden gibt es?
  • Welche Vor- und Nachteile gegenüber dem Grundstücksverkauf bestehen im Einzelnen?
  • Gibt es möglicherweise Zwischenlösungen zwischen Verkauf und Erbbaurecht?
  • Was ist ein marktüblicher Erbbauzins?
  • Wie wirkt sich das Erbbaurecht auf die Wohnungskosten aus?
  • Was ist bei der Finanzierung zu beachten? Können Erbbaurechte verbilligt vergeben werden?

Dieses Online-Seminar richtet sich in besonderer Weise an VertreterInnen aus Kommunen und Grundstücksentwicklungsgesellschaften, die sich bereits im Prozess der Konzeptvergabe befinden und vertiefende Informationen zu den Prozessen nach der Vergabe im Konzeptverfahren und zur Grundstücksvergabe suchen.

Programmablauf

Donnerstag, 17.03.2022

13:00 Öffnung des digitalen Veranstaltungsraums
13:15 Begrüßung und Einführung
David Ohnsorge, ISW
13:30 Konzeptvergabe im Eigentum oder im Erbbaurecht? Die Sicht des Stadtplaners 
Gernot Pohl, Stadt Kirchheim unter Teck
13:50 Fragen und Antworten
14:00 Konzeptvergabe - aber wie? Vergabevarianten im Vergleich
Dr. Holger Weiß, LL.M., W2K Rechtsanwälte
14:50 Fragen und Antworten
15:00 Kaffeepause
15:15 Wertermittlung von Grundstücken im Erbbaurecht
Thorsten Kampe, Kampe & Partner Sachverständigenbüro
16:15 Fragen und Antworten 
16:25 Erbbaurecht aus Erbbaurechtsnehmersicht – das Projekt Oberseestraße, Berlin Lichtenberg
Christian Luchmann, LIST Stadtentwicklungsgesellschaft mbH
16:55 Fragen und Antworten
17:05 Resümee und Verabschiedung
David Ohnsorge, ISW
17:15 Ende des Online-Seminars

 

Informationen und technische Hinweise

Wir arbeiten mit der Online-Seminar-Software ClickMeeting. Um technischen Problemen vorzubeugen, bitten wir Sie, vor der Anmeldung einen System-Check mit ihrem Endgerät durchzuführen.

System-Check zur Teilnahme an ISW-Online-Seminaren.

Technische Voraussetzungen

Die Teilnahme am Online-Seminar ist über einen Desktop-PC, einen Laptop oder ein mobiles Endgerät (Tablet/Smartphone) möglich.

Bei der Online-Seminar Software ClickMeeting handelt es sich um ein webbasiertes Programm, d.h. Ihre Teilnahme ist über einen veranstaltungsspezifischen Link direkt im Browser möglich. Der Download eines Programmes sowie die Installation oder Ausführung einer Datei ist nicht notwendig. Wir empfehlen Ihnen die Nutzung der Browser Chrome, Safari oder Firefox in der neuesten Version. Die Teilnahme über ältere Betriebssysteme und Browserversionen unterliegt ggf. Einschränkungen.
Informationen zur Konfiguration Ihrer Firewall finden Sie hier.

Bitte stellen Sie sicher, dass Ihr Gerät über integrierte Lautsprecher verfügt. Alternativ ist die Verwendung von externen Lautsprechern oder eines Headsets möglich. Darüber hinaus ist eine Audio-Zuschaltung per Telefon möglich (ggf. kostenpflichtig). Die Verwendung einer Webkamera und eines Mikrophons wird empfohlen, Sie haben aber auch die Möglichkeit, Ihre Fragen und Anregungen per Chatfunktion zu äußern. Weitere Informationen zur Einrichtung von Audio und Video sowie der Beseitigung von Problemen finden Sie hier

Hinweis zur Nutzung mobiler Endgeräte

Die Verwendung einzelner mobiler Endgeräte setzt den Download einer entsprechenden App aus dem iTunes App Store oder Google Play Store voraus. Wir bitten Sie dies zu berücksichtigen und ggf. im Vorfeld zu überprüfen.

Anmeldung und Zugang zum Online-Seminar

Melden Sie sich wie gewohnt über unsere Webseite, per Fax oder per E-Mail zum Online-Seminar an. Wir werden Ihnen spätestens einen Tag vor dem Online-Seminar eine E-Mail mit einem Anmeldelink oder dem direkten Zugang zum digitalen Veranstaltungsraum zusenden. Sollten wir Sie in der E-Mail bitten sich über einen Anmeldelink bei ClickMeeting zu registrieren, wird Ihnen direkt im Anschluss an die Registrierung der Link mit dem Zugang zum digitalen Veranstaltungsraum zugesendet. Bitte prüfen Sie bei erstmaliger Teilnahme auch Ihren Spam-Ordner.

Unterlagen und Teilnahmebescheinigung

Die Unterlagen zur Veranstaltung werden Ihnen im Nachgang zur Verfügung gestellt. Nach der Teilnahme an unserem Online-Seminar erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.

Rückfragen

Sollten Sie Rückfragen zur Teilnahme rund um unsere Online-Seminare haben, kontaktieren Sie uns gerne telefonisch unter 089-542706-0 oder per E-Mail an office@isw.de.

Jetzt anmelden

Tagungsort

Onlineveranstaltung

Referent/innen

  • Thorsten Kampe

    Kampe & Partner Sachverständigenbüro

  • Christian Luchmann

    LIST Stadtentwicklungsgesellschaft mbH

  • Gernot Pohl

    Stadt Kirchheim unter Teck

  • Dr. Holger Weiß LL.M.

    W2K Rechtsanwälte

Moderation

  • Dipl.-Ing. David Ohnsorge

    Wissenschaftlicher Referent

Fortbildungsnachweis

Sie erhalten vom ISW eine Teilnahmebestätigung. Die Veranstaltung wird von der AKBW mit einem Umfang von 2,5 Unterrichtsstunden anerkannt (nur mit Berufserfahrung | Für AiP/SiP nicht anerkannt ). Das Anerkennungsverfahren bei der AKH ist derzeit noch nicht abgeschlossen.

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr beträgt 150,00 EUR. Bei Buchung bis einschließlich 17.02.2022 erhalten Sie 10% Rabatt auf die Teilnahmegebühr.

Sie erhalten die Tagungsunterlagen digital.

Kontakt

Für fachliche Fragen wenden Sie sich bitte an:
David Ohnsorge
Telefon: 089-542706-20
E-Mail: ohnsorge@isw.de

Für organisatorische Auskünfte wenden Sie sich bitte an:
E-Mail: office@isw.de
Telefon: 089 54 27 06 0