22 20

Bürgerbeteiligungsprozesse in der Stadtentwicklungsplanung - Kommunikation zwischen Vertrauenskrise und Konflikten

Ausgebucht

Kommunikation und Beteiligung sind feste Bausteine der kommunalen Entwicklungsplanung. Seit einigen Jahren ist jedoch ein schleichender Vertrauensverlust der Öffentlichkeit gegenüber der kommunalen Verwaltung und der Politik zu beobachten. Glaubwürdigkeit und Leistungsfähigkeit des Handelns von Politik und Verwaltung werden angezweifelt, was wiederum direkte Auswirkungen auf die Steuerung und Umsetzung städtebaulicher Projekte hat. Emotionale Debatten und Proteste sind in vielen Kommunen gängige Reaktionen auf neue städtebauliche Projekte. In der Folge verzögern sich Planungsverfahren und Abstimmungsdebatten blockieren die Suche nach alternativen Planungs- und Umsetzungsmöglichen.

Ziel des Webinars ist es der Frage nachzugehen, welche Ursachen die Vertrauenskrise zwischen Politik, Verwaltung und der Öffentlichkeit hat um darauf aufbauend Maßnahmen zu identifizieren, die das Vertrauensverhältnis wieder stärken können. Darüber hinaus wird erörtert, wie unterschiedliche Interessenlagen in Planungsprozessen ausreichend berücksichtigt werden können und gleichzeitig ein sachlicher, konstruktiver und ergebnisorientierter Dialog ermöglicht wird.

Aus aktuellem Anlass werden die Beschränkungen der Corona-Krise und die daraus resultierenden Auswirkungen auf Beteiligungsprozesse ebenfalls Gegenstand des Webinars sein. Die aktuelle Pandemie-Lage hat weitreichende Auswirkungen auf laufende und geplante Beteiligungsprozesse, zudem wirken die mit der Krise verbundenen gesellschaftlichen Veränderungen auf das Verhältnis von Bürgerinnen und Bürgern zu Verwaltung und Politik.

Aufgrund der Covid-19 Pandemie kann das ursprünglich geplante Präsenz-Seminar am 22.06.2020 nicht wie geplant durchgeführt werden. Alternativ möchten wir Ihnen die wesentlichen Inhalte in Form eines kompakten Webinars vermitteln.

Programmablauf

Montag, 22.06.2020

09:45 Öffnung des Webinarraumes
10:00 Begrüßung und Einführung
13:00 Ende des Webinars
  inkl. 25 min Pause
  1. Öffentlichkeitsbeteiligung und Kommunikation -Gestaltungsmöglichkeiten auf dem Prüfstand
    Dr. Christine Grüger, suedlicht moderation mediation planungsdialog
     
  2. Zum Einfluss und Aufbau von Vertrauen in der Stadtentwicklung
    Prof. Dr. Claus-Christian Wiegandt, Universität Bonn
     
  3. Verschoben ist (noch) nicht aufgehoben? Wie sich die Krise auf dialogische Prozesse und die Akteursvielfalt in der Stadtentwicklung auswirkt
    Dr. Fee Thissen, RWTH Aachen
     
  4. Beteiligungskultur gestern und heute: Wie verändert sich die kommunale Planungspraxis?
    Michael Isselmann, Raumplaner und Stadtplaner AKNW

 

Informationen und technische Hinweise

Wir arbeiten mit der Webinar-Software ClickMeeting. Um technischen Problemen vorzubeugen, bitten wir Sie, vor der Anmeldung einen System-Check mit ihrem Endgerät durchzuführen.

System-Check zur Teilnahme an ISW-Webinaren.

Technische Voraussetzungen

Die Teilnahme am Webinar ist über einen Desktop-PC, einen Laptop oder ein mobiles Endgerät (Tablet/Smartphone) möglich.

Bei der Webinar-Software ClickMeeting handelt es sich um ein webbasiertes Programm, d.h. Ihre Teilnahme ist über einen veranstaltungsspezifischen Link direkt im Browser möglich. Der Download eines Programmes sowie die Installation oder Ausführung einer Datei ist nicht notwendig. Wir empfehlen Ihnen die Nutzung der Browser Chrome, Safari oder Firefox in der neuesten Version. Die Teilnahme über ältere Betriebssysteme und Browserversionen unterliegt ggf. Einschränkungen.

Bitte stellen Sie sicher, dass Ihr Gerät über integrierte Lautsprecher verfügt. Alternativ ist die Verwendung von externen Lautsprechern oder eines Headsets möglich. Darüber hinaus ist eine Audio-Zuschaltung per Telefon möglich (ggf. kostenpflichtig). Sofern nicht anders angegeben sind eine Webkamera und ein Mikrophon für die Teilnahme nicht erforderlich. Sie haben die Möglichkeit Ihre Fragen und Anregungen per Chatfunktion zu äußern.

Hinweis zur Nutzung mobiler Endgeräte

Die Verwendung einzelner mobiler Endgeräte setzt den Download einer entsprechenden App aus dem iTunes App Store oder Google Play Store voraus. Wir bitten Sie dies zu berücksichtigen und ggf. im Vorfeld zu überprüfen.

Anmeldung und Zugang zum Webinar

Melden Sie sich wie gewohnt über unsere Webseite, per Fax oder per E-Mail zum Webinar an. Wir werden Ihnen spätestens einen Tag vor dem Webinar eine E-Mail mit einem Anmeldelink oder dem direkten Zugang zum digitalen Veranstaltungsraum zusenden. Sollten wir Sie in der E-Mail bitten sich über einen Anmeldelink bei ClickMeeting zu registrieren, wird Ihnen direkt im Anschluss an die Registrierung der Link mit dem Zugang zum digitalen Veranstaltungsraum zugesendet. Bitte prüfen Sie bei erstmaliger Teilnahme auch Ihren Spam-Ordner.

Unterlagen und Teilnahmebescheinigung

Die Unterlagen zur Veranstaltung stehen während des Webinars zum Download bereit. Sollten Sie während des Webinars keine Möglichkeit zum Download haben, senden wir Ihnen die Unterlagen gerne im Nachgang per E-Mail zu.

Wie gewohnt erhalten Sie auch nach der Teilnahme an unseren Webinaren eine Teilnahmebescheinigung. Die Teilnahmebescheinigung wird Ihnen nach dem Webinar per E-Mail oder per Post zugesendet.

Rückfragen

Sollten Sie Rückfragen zur Teilnahme rund um unsere Webinare haben, kontaktieren Sie uns gerne telefonisch unter 089-542706-0 oder per E-Mail an office@isw.de.

Tagungsort

Onlineveranstaltung
In Verbindung mit dieser Buchung können Sie das Veranstaltungsticket der Deutschen Bahn nutzen.

Referent/innen

  • Dr. Christine Grüger

    Inhaberin, suedlicht moderation mediation planungsdialog, Freiburg

  • Michael Isselmann

    Raumplaner und Stadtplaner AKNW / Planungsamtsleiter a.D., Bundestadt Bonn

  • Dr. Fee Thissen

    Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Lehrstuhl für Planungstheorie und Stadtentwicklung, RWTH Aachen

  • Prof. Dr. Claus-Christian Wiegandt

    Lehrstuhl für Stadt- und Regionalforschung, Universität Bonn

Moderation

Dr. Christine Grüger

Fortbildungsnachweis

Sie erhalten vom ISW eine Teilnahmebestätigung. Die Veranstaltung wird von der AKH mit 3 Unterrichtsstunden anerkannt. Die AKBW erkennt die Veranstaltung mit einem Umfang von 2 Unterrichtsstunden an.

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr beträgt 130,00 EUR.

Durchführung als Webinar.

Kontakt

Für fachliche Fragen wenden Sie sich bitte an:
Sarah Dörr
Telefon: 089-542706-13
E-Mail: doerr@isw.de

Für organisatorische Auskünfte wenden Sie sich bitte an unser Sekretariat (Telefon: 089 54 27 06 0 ).