24 24

Wertermittlung nach dem Baugesetzbuch (Präsenz-Veranstaltung)

Fortbildungsnachweis

Die Ermittlung eines verlässlichen Markt-, Verkehrs-, oder Beleihungswertes von Grund und Boden sowie der darauf befindlichen Gebäude und sonstigen Anlagen muss sich den
ständig wechselnden Anforderungen des Marktes und der Wirtschaftsentwicklung anpassen. Dazu sind ein regelmäßiger fachlicher Austausch und Diskussionen über aktuelle Themen zwischen den Gutachterausschüssen, deren Geschäftsstellen, freiberuflich tätigen Sachverständigen sowie zwischen den mit der Wertermittlung und Planung befassten öffentlichen Stellen gewinnbringend und notwendig.

Die Tagungsreihe „Wertermittlung nach dem Baugesetzbuch“ ist auf die Belange der Praxis abgestimmt und vertieft Schwerpunktthemen zu aktuellen Fragen der Wertermittlung. Die Vorträge dieses Seminars setzen den Erfahrungsaustausch mit neuen Schwerpunkten und Beispielen fort.

Die diesjährigen Themen sind:
- Markttransparenz durch Veröffentlichung von Marktdaten
- Indexreihen bebauter Grundstücke
- ImmoWertA – Herausforderungen für die Praxis, Kernpunkt und Ziele, Bewertung von Rechten/Belastungen und Ausblick neue NHK
- Wertermittlung im öffentlich geförderten Wohnungsbau
- Einfluss von Straßenverkehrslärm und Umgehungsstraßen auf Grundstückswerte in Ortslagen
- Bewertung von Anlagen regenerativer Energien - am Beispiel von WEA/PVA und BGA
- Aufgaben und Besonderheiten der Wertermittlung bei städtebaulichen Verträgen
- Wohnungsbau – Die Zukunft des Bestandes
- Bericht aus den Bundesländern: Mecklenburg-Vorpommern
- Praxis der behördlichen Grundstücksbewertung in Berlin

Programmablauf

17.04.2024, Mittwoch

12:30 Öffnung des Online-Seminarraums
13.15 Eröffnung und Einführung in das Programm
Dipl.-Ing. Martin Homes
Dipl.-Ing. Holger Jürgens

 
13:30 I. Markttransparenz durch Veröffentlichung von Marktdaten
Dr.-Ing. Matthias Soot, Professur für Landmanagement an der TU Dresden
14:15 Diskussion
14:30 II. Indexreihen bebauter Grundstücke
Jonas Zdrzalek, Uni Köln
15:15 Diskussion
15:30 Kaffeepause
16:00 III. Bewertung von Anlagen regenerativer Energien - am Beispiel von WEA/PVA und BGA
Dipl.-Ing. Herbert Troff, Norden
16:45 Diskussion
17:00 Ende des 1. Veranstaltungstages

18.04.2024, Donnerstag

09:00 IV. ImmoWertA – Herausforderungen für die Praxis (Kernpunkt und Ziele)
Dipl.-Ing. Peter Ache, Geschäftsstelle OGA Niedersachsen und Leiter AK6 des DVW
09:45 Diskussion
10:00 V. ImmoWertA (Bewertung von Rechten / Belastungen) und Ausblick neue NHK
Dipl.-Ing. Andreas Jardin, öbuv Sachverständiger, Pulheim
10:45 Diskussion
11:00 Kaffee und Kontakte
11:30 VI. Wertermittlung im öffentlich geförderten Wohnungsbau
Dipl.-Ing. Dipl.-Wirtch.-Ing. Karsten Schmidt ö.b.u.v. SV, Dortmund
12:15 Diskussion
12:30 Mittagspause
14:00 VII. Einfluss von Straßenverkehrslärm und Umgehungsstraßen auf Grundstückswerte in Ortslagen
M.Sc. Jörn Bannert, Geodätisches Institut der Leibniz Universität Hannover
14:45 Diskussion
15:00 Kaffee und Kontakte
15:30 VIII. Aufgaben und Besonderheiten der Wertermittlung bei städtebaulichen Verträgen
Klaus Haldenwang, Rechtsanwalt und Notar a.D., Frankfurt am Main
16:15 Diskussion
16:30 Ende des 2. Veranstaltungstages

19.04.2024, Freitag

09:00 Online-Vortrag
X. Wohnungsbau – Die Zukunft des Bestandes (Baukosten, Mod./Inst.-Kosten, Umnutzungskosten, Förderungsalternativen

Prof. Dipl.-Ing. Architekt Dietmar Walberg, Arbeitsgemeinschaft für zeitgemäßes Bauen e.V., Kiel
09:45 Diskussion
10:00 XI. „Bericht aus den Bundesländern: Mecklenburg-Vorpommern“
Dipl.-Ing. Frank Haberkamp, Oberer Gutachterausschuss Mecklenburg-Vorpommern
10:45 Diskussion
11:00 Kaffee und Kontakte
11:30 XII. Aus der Praxis der behördlichen Grundstücksbewertung in Berlin
Dipl.-Ing. Thomas Sandner, Gutachterausschuss für Grundstückswerte in Berlin
12:15 Diskussion
12:30 Schlusswort
Ende der Vortragsveranstaltung
14:00 Städtebauliche Exkursion: Europacity am Hauptbahnhof
(offen für alle Teilnehmenden, keine Online-Übertragung)
Online-Teilnehmende bitte kurze Info vorab an info@staedtebau-berlin.de
17:00 Ende
Jetzt anmelden

Tagungsort

Standortkarte Google Maps anzeigen Ja, bitte anzeigen
AKD-Tagungshaus Goethestraße 27
10625 Berlin
In Verbindung mit dieser Buchung können Sie das Veranstaltungsticket der Deutschen Bahn nutzen.
DB-App anzeigen Ja, bitte anzeigen

Referent/innen

  • Dipl.-Ing. Martin Homes

    VermD, Aurich

  • Dr.-Ing. Matthias Soot

    Professur für Landmanagement an der TU Dresden

  • Jonas Zdrzalek

    Uni Köln

  • Dipl.-Ing. Herbert Troff

    Norden

  • Dipl.-Ing. Peter Ache

    Geschäftsstelle OGA Niedersachsen und Leiter AK6 des DVW

  • Dipl.-Ing. Andreas Jardin

    öbuv Sachverständiger, Pulheim; Fachaufsicht des Bausachverständigenwesen OFD Rheinland

  • Dipl.-Ing. Andreas Ostermann

    FRICS, Immobiliengutachter HypZert F/M

  • Dipl.-Ing. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Karsten Schmidt

    ö.b.v. SV Dortmund

  • Jörn Bannert M.Sc.

    Geodätisches Institut der Leibniz Universität Hannover

  • Klaus Haldenwang

    Rechtsanwalt und Notar a.D., Frankfurt am Main

  • Prof. Dipl.-Ing. Architekt Dietmar Walberg

    Arbeitsgemeinschaft für zeitgemäßes Bauen e.V., Kiel

  • Frank Haberkamp

    Oberer Gutachterausschuss Mecklenburg-Vorpommern

  • Dipl.-Ing. Thomas Sandner

    Gutachterausschuss für Grundstückswerte in Berlin

Fortbildungsnachweis

Unsere Fachtagungen sind u.a. von der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen anerkannt. Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung.

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr beträgt 450,00 EUR.

.

Kontakt

Institut für Städtebau Berlin

Für fachliche Fragen wenden Sie sich bitte an:
Andreas C. Eickermann
Telefon: 030-230822-15
E-Mail: eickermann@staedtebau-berlin.de

Für organisatorische Auskünfte wenden Sie sich bitte an:
E-Mail: info@staedtebau-berlin.de
Telefon: 030 23 08 22 0