32 20

Grüne Infrastruktur als Baustein urbaner Klimaanpassung

Frühbucherrabatt
Fortbildungsnachweis
in Kooperation mit bdla Bayern

in Kooperation mit dem bdla Bayern

Wetterextreme, wie Starkregenereignisse, Hitze- und Dürreperioden nehmen zu. Städte sind besonders von den Auswirkungen betroffen, der hohe Versiegelungsgrad verstärkt die Effekte des Klimawandels. In der Folge kommt es zu Beeinträchtigungen der Gesundheit der Menschen sowie der Lebens- und Aufenthaltsqualität in der Stadt. Kommunen und Regionen stehen vor der Herausforderung, die Stadt- und Raumstrukturen an die Klimaveränderungen anzupassen.

Grüne Infrastruktur ist ein zentraler Baustein der klimaresilienten Stadtentwicklung. Die Regulationsleistungen helfen, Klimaextreme in urbanen Räumen abzumildern. Gleichzeitig erhöhen Grün- und Freiflächen durch ihren hohen Freizeit- und Erholungswert die Lebensqualität in der Stadt.

Der Nutzungsdruck auf unbebaute Grün- und Freiflächen ist insbesondere in wachsenden Städten und Gemeinden hoch. Die Notwendigkeit, die Stadt- und Raumstrukturen durch die Anpassung und Erweiterung grüner Infrastrukturen an die Auswirkungen des Klimawandels anzupassen, verschärft den Wettbewerb um Boden zusätzlich. Es gilt, die Bewältigung des städtischen Wachstums und Strategien und Maßnahmen zur Klimaanpassung gemeinsam zu denken und fachbereichsübergreifend Lösungsansätze für eine klimaresiliente Stadt zu entwickeln.

Ziel der Fachtagung ist es, den Einsatz grüner Infrastruktur gemeinsam mit blauer und grauer Infrastruktur als wichtigen und wirksamen Baustein der urbanen Klimaanpassung umfassend zu erörtern. In diesem Zusammenhang werden Erkenntnisse aus Forschungs- und Modellprojekten sowie kommunale Strategien und Maßnahmen vorgestellt und praxisnah diskutiert. Im Fokus stehen dabei folgende Themen- und Fragestellungen:

  • Leistungen blauer, grüner und grauer Infrastrukturen für die Klimaanpassung
  • Qualifizierung von Grün- und Freiflächen und Multicodierung
  • Klimabezogene Planungsinstrumente und Festsetzungsmöglichkeiten in der Bauleitplanung
  • Kommunale Strategien und Maßnahmen einer hitzeangepassten und wassersensiblen Stadtentwicklung
  • Klimaresiliente Anpassung hochverdichteter Bestandsquartiere

Die Fachtagung richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus öffentlichen Verwaltungen sowie an freie PlanerInnen, LandschaftsarchitektInnen, ArchitektInnen und weitere interessierte Fachleute aus den Fachbereichen Grün- und Freiflächenentwicklung sowie Stadtplanung und Stadtentwicklung.

Programmablauf

Donnerstag, 07.05.2020

09:30 Anmeldung, Kaffee und Kontakte
10:00 Begrüßung und Einführung
Sarah Dörr, ISW
Marion Linke, bdla / Linke + Kerling
10:15 Handlungsfelder und Strategien der Klimaanpassung in der Stadt - grüne, blaue, graue Infrastruktur: multicodiert
Dr. Carlo Becker, bgmr Landschaftsarchitekten GmbH
11:15 Kaffee und Kontakte
11:30 Klimabezogene Planungsinstrumente und Festsetzungsmöglichkeiten in Bauleitplänen
Edith Schütze, faktorgruen Partnerschaftsgesellschaft mbB
12:30 Mittagspause
13:30 Klimaanpassung in Bestandsquartieren und Handlungsansätze klimaresilienter Nachverdichtung: Ergebnisse aus dem Forschungsprojekt Grüne Stadt der Zukunft - klimaresiliente Quartiere in einer wachsenden Stadt
Prof. Dr. Stephan Pauleit, TU München
14:30 Kaffee und Kontakte
14:45 Klimaanpassung und Freiraumentwicklung - Strategien und Maßnahmen der Stadt Regensburg
Andreas Burr und Katharina Schätz, Stadt Regensburg
15:45 Ansätze und Projekte zur Einbindung von BürgerInnen – ein Beitrag zum klimaresilienten München
Wolfgang Heidenreich, Green City e.V., München
16:45 Schlusswort
17:00 Ende des Fachseminars
Jetzt anmelden

Tagungsort

Munich Workstyle Landwehrstraße 61
80336 München
In Verbindung mit dieser Buchung können Sie das Veranstaltungsticket der Deutschen Bahn nutzen.

Referent/innen

  • Dr. Carlo Becker

    Mitgesellschafter bgmr Landschaftsarchitekten GmbH, Berlin

  • Andreas Burr

    Leiter Stadtplanungsamt, Stadt Regensburg

  • Wolfgang Heidenreich

    Begrünungsbüro, Green City e.V., München

  • Marion Linke

    Fachsprecherin Ausbildungswesen bdla Bayern, Linke + Kerling Stadtplaner und Landschaftsarchitekten, Landshut

  • Prof. Dr. Stephan Pauleit

    Lehrstuhl für Strategie und Management der Landschaftsentwicklung, TU München / Zentrum für Stadtnatur und Klimaanpassung, TU München

  • Katharina Schätz

    Klimaresilienzmanagerin, Stadt Regensburg

  • Edith Schütze

    Partnerin, faktorgruen Partnerschaftsgesellschaft mbB, Freiburg im Breisgau

Moderation

Dipl.-Geogr. Sarah Dörr

Wissenschaftliche Referentin

Fortbildungsnachweis

Sie erhalten vom ISW eine Teilnahmebestätigung. Die Veranstaltung wird von der AKH anerkannt. Die AKBW erkennt die Veranstaltung mit einem Umfang von 4 Unterrichtsstunden an.

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr beträgt 260,00 EUR. Bei Buchung bis einschließlich 09.04.2020 erhalten Sie 10% Rabatt auf die Teilnahmegebühr.

In der Teilnahmegebühr sind eine Tagungsmappe, Mittagsimbiss sowie Getränke enthalten.

Kontakt

Für fachliche Fragen wenden Sie sich bitte an:
Sarah Dörr
Telefon: 089-542706-13
E-Mail: doerr@isw.de

Für organisatorische Auskünfte wenden Sie sich bitte an unser Sekretariat (Telefon: 089 54 27 06 0 ).