34 22

Baulandbereitstellung (Online-Seminar)

Fortbildungsnachweis
  • Umlegungsverfahren
  • Städtebauliche Entwicklungsmaßnahme
  • Baulandmodelle
  • Aktuelle Rechtsprechung

Eine der drängendsten fachlichen wie politischen Fragen der Stadtentwicklung ist die effiziente Bereitstellung von Bauland: Eine stetig zunehmende Nachfrage in Ballungsräumen trifft auf ein immer knapperes Angebot an Baugrundstücken. Zusätzlich bewegt die Niedrigzinspolitik der Zentralbanken immer mehr Investor:innen zur Kapitalanlage in Sachwerten. Das führt insgesamt zu einer rasanten Steigerung der Bodenwerte. Viele Kommunen haben Schwierigkeiten, das Bauland dort anzubieten, wo es benötigt wird. Diese Problematik bewegt auch die Politik, wie das jüngst in Kraft getretene „Baulandmobilisierungsgesetz“ sowie die Schaffung eines eigenständigen Bundesministeriums für Bauen, Wohnen und Stadtentwicklung belegen.

Vor diesem Hintergrund werden auf der Tagung verschiedene Instrumente erörtert, mit denen Kommunen Bauland bereitstellen können. Das umfasst die städtebauliche Umlegung, um eine Realisierung der Planungen zu ermöglichen. Sowohl Aspekte des Umlegungsverfahrens als auch denkbare Fortentwicklungen des Instruments werden vorgestellt und diskutiert. Weiterhin wird die städtebauliche Entwicklungsmaßnahme unter besonderer Berücksichtigung praktischer Fragestellungen untersucht. Gleiches gilt für das Innenentwicklungskonzept nach § 176a BauGB, das aus dem Vorschlag einer „Innenentwicklungsmaßnahme“ hervorging.

Eine immer wichtigere Rolle spielen in vielen Städten die sog. Baulandmodelle, die die Verwirklichung städtebaulicher Entwicklungsabsichten mittels städtebaulicher Verträge ermöglichen sollen. Dabei unterscheiden sich die Modelle je nach Kommune bei der Höhe der Abschöpfung der planungsbedingten Bodenwertsteigerungen, den eingesetzten Wertermittlungsmethoden, dem Anteils an sozialem bzw. preisgedämpften Wohnungsbau u.v.m.

Schließlich werden die aktuelle Rechtsprechung zu diesen Themenfeldern vorgestellt sowie die steuerlichen Aspekte der Baulandbereitstellung in den Blick genommen. Somit wird ein umfassender Überblick über die aktuellen Themenfelder, Instrumente und Lösungsansätze im Zusammenhang mit der Baulandbereitstellung gegeben.

 

Programmablauf

Weitere Programminhalte folgen.

Jetzt anmelden

Tagungsort

Onlineveranstaltung

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr beträgt 370,00 EUR.

.

Kontakt

Für fachliche Fragen wenden Sie sich bitte an:
Malte Arndt
Telefon: 030-230822-18
E-Mail: arndt@staedtebau-berlin.de

Für organisatorische Auskünfte wenden Sie sich bitte an:
E-Mail: info@staedtebau-berlin.de
Telefon: 030 23 08 22 0