49 22

Umweltbelange des Tourismus in der Stadtplanung

Ergebnisvorstellung eines vom Umweltbundesamt in Auftrag gegebenen Forschungsprojektes
Fachkonferenz
Mi, 22.06.: Stadtführung Stadt Dessau
Mi, 22.06.: Get-Together im Klub im Bauhaus (Selbstzahlerbasis)
Teilnahme an Themenraum 1
Teilnahme an Themenraum 2
Teilnahme an Themenraum 3

in Kooperation mit dem Alpenforschungsinstitut und dem IVR der Universität der Bundeswehr München

Dresden, Koblenz oder Wernigerode – Städte bieten unterschiedlichste Attraktionen, die Menschen veranlassen, diese als Destinationen zu besuchen. Die Akteur:innen der Stadt- und Freiraumplanung sind daher mit der Frage konfrontiert, wie die Umweltauswirkungen des Tourismus mit dem Ziel einer nachhaltigen Stadtentwicklung in Einklang gebracht werden können. Planungsrelevant sind insbesondere die Themenbereiche Reiseverkehr, Lärmemissionen, Flächeninanspruchnahme und Ressourcenverbrauch.

Die Auswirkungen des Tourismus in der urbanen Umwelt wurden bisher nur wenig erforscht, weshalb das Umweltbundesamt das Forschungsprojekt „Umweltbelange des Tourismus in der Stadtplanung“ in Auftrag gegeben hat. Es zielt darauf ab, die Umweltauswirkungen genauer zu spezifizieren sowie Maßnahmen und Instrumente zu deren Reduzierung und zur stärkeren Integration in die Prozesse und Konzepte der Stadt- und Freiraumplanung zu empfehlen. Chancen, Hemmnisse und Erfolgsfaktoren eines nachhaltigen Städtetourismus wurden mittels Umfragen untersucht und anhand von Fallstudien herausgearbeitet. In mehreren Fachworkshops wurden beispielhafte Maßnahmen und Instrumente für verschiedene Fokusthemen diskutiert. 

Im Rahmen dieser Fachkonferenz werden die Erkenntnisse des Forschungsprojektes abschließend vorgestellt und gemeinsam diskutiert. Ziel ist es, den Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmer:innen zu ermöglichen und sich zur Umsetzung der Handlungsempfehlungen sowie der Übertragbarkeit der Best-Practice-Beispiele auszutauschen. Dazu werden am Nachmittag drei moderierte Themenräume vorbereitet: „Effiziente Organisationsstrukturen etablieren“, „Geeignete Planungsinstrumente und Maßnahmen anwenden“ sowie „Prozesse managen und Erfolge messen“. Ausgewählte Referent:innen geben einen kurzen Impulsvortrag, darüber hinaus sind die Teilnehmer:innen aufgefordert, eigene Problemstellungen in die Diskussionsrunden einzubringen. Im Rahmen der Fachkonferenz haben Sie die Gelegenheit, an zwei dieser Themenräume teilzunehmen.

Zielgruppe sind in erster Linie Stadtplaner:innen, Geograph:innen, Touristiker:innen und Umweltexpert:innen sowie alle weiteren Akteur:innen, die sich mit den oben angesprochenen Themen befassen.

REFERENT:INNEN

  • Prof. Dr. Thomas Bausch, Alpenforschungsinstitut GmbH
  • Caroline Bremner, Euromonitor International
  • Silke Fennemann, Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH und Mitglied der AG Zukunftsstrategien im Deutschen Tourismusverband
  • Frank Hastenteufel, Stadt Koblenz
  • Prof. Dr. Christian Jacoby, Universität der Bundeswehr München
  • Martin Schmied, Umweltbundesamt
  • Prof. Dr. Anna Scuttari, Hochschule München
  • Roman Müller, Wernigerode Tourismus GmbH

Die Teilnahme an der Abschlusskonferenz (inkl. Mittagsbuffet und Getränken in den Pausen) ist kostenlos, die vorherige Anmeldung via Website oder unter office@isw.de ist erforderlich. Gerne können wir Ihnen auf Anfrage eine Liste mit Empfehlungen zu Übernachtungsmöglichkeiten zukommen lassen.

Bitte geben Sie bei der Anmeldung Ihre Themenpräferenzen (Themenräume, siehe Programmablauf) an und ob Sie an der Stadtführung bzw. dem Get-Together am 22.06.2022 teilnehmen, damit wir entsprechend planen können.

Programmablauf

Donnerstag, 23.06.2022

09:00 Anmeldung, Kaffee und Kontakte
09:30 Eröffnung
Martin Schmied, Umweltbundesamt
09:45 Sustainable Travel Index – Key findings (Online-Vortrag in Englischer Sprache)
Caroline Bremner, Euromonitor International
10:30 Aktuelle und zukünftige Entwicklungen im nachhaltigen Städtetourismus
Silke Fennemann, Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH, Arbeitsgruppe Zukunftsstrategien im DTV
11:15 Kaffee und Kontakte
11:30 Maßnahmen zur Reduzierung der Umweltauswirkungen zur stärkeren Integration in die Stadtplanung und Erfolgsfaktoren eines nachhaltigen Städtetourismus
Prof. Dr. Thomas Bausch, Alpenforschungsinstitut, Prof. Dr. Christian Jacoby, Universität der Bundeswehr München
12:15 Mittagsbuffet
13:15 Gemeinsamer Austausch zur Umsetzung der Handlungsempfehlungen und Übertragbarkeit der Best-Practice-Beispiele:
Drei Themenräume zu den Handlungsschwerpunkten:

1. Effiziente Organisationsstrukturen etablieren
    Roman Müller, Wernigerode Tourismus GmbH
 
2. Geeignete Planungsinstrumente und Maßnahmen anwenden
    Frank Hastenteufel, Stadt Koblenz
    
3. Prozesse managen und Erfolge messen
    Prof. Dr. Anna Scuttari, Hochschule München
 
Die Teilnehmer:innen haben die Möglichkeit, an zwei der drei Themenräume im Rahmen der Fachkonferenz teilzunehmen. Die Diskussionsrunden starten mit einem einführenden Impulsvortrag (10 min.). Danach sind die Teilnehmer:innen aufgefordert, eigene Problemstellungen in die Diskussionsrunden einzubringen.
14:15 Kaffee, Kontakte und Wechsel der Themenräume
14:30 Gruppenwechsel und Fortsetzung des gemeinsamen Austausches zur Umsetzung der Handlungsempfehlungen und Übertragbarkeit der Best-Practice-Beispiele: Drei Themenräume zu den obigen Handlungsschwerpunkten.
15:30 Kaffee, Kontakte und Wechsel der Themenräume
15:45 Abschlussrunde mit Kurzvorstellung der wichtigsten Erkenntnisse und Rückmeldung
Rückmeldung der drei Themenräume und Vorstellung des Handlungsleitfadens
16:15 Ende der Fachkonferenz

Programm am 22.06.2022 (optional)

17:00 Uhr Stadtführung Stadt Dessau (kostenlos)

18:30 Uhr: Get-Together im Klub im Bauhaus (Selbstzahlerbasis)

Hinweise zur Anfahrt:

Unter folgendem Link finden Sie die Anfahrtsbeschreibung des UBA: https://www.umweltbundesamt.de/das-uba/standorte-gebaeude/besuchen-sie-uns/informationen-fuer-ihre-anreise?sprungmarke=dessau-ro%C3%9Flau#dessau-ro%C3%9Flau

Das Parken auf dem Parkplatz ist nur mit einer Parkberechtigungskarte möglich, bitte nutzen Sie Parkplätze in der Umgebung.

Hinweis zu Corona: Nach derzeitigem Stand gehen wir davon aus, die Konferenz als Präsenzveranstaltung unter Einhaltung der dann geltenden Vorschriften durchführen zu können. Kurzfristige Änderungen und Anpassungen behalten wir uns vor.

Jetzt anmelden

Tagungsort

Standortkarte Google Maps anzeigen Ja, bitte anzeigen
Umweltbundesamt Wörlitzer Platz 1
06844 Dessau
In Verbindung mit dieser Buchung können Sie das Veranstaltungsticket der Deutschen Bahn nutzen.
DB-App anzeigen Ja, bitte anzeigen

Fortbildungsnachweis

Sie erhalten vom ISW eine Teilnahmebestätigung.

Kontakt

Für fachliche Fragen wenden Sie sich bitte an:
David Ohnsorge
Telefon: 089-542706-20
E-Mail: ohnsorge@isw.de

Für organisatorische Auskünfte wenden Sie sich bitte an:
E-Mail: office@isw.de
Telefon: 089 54 27 06 0