50 23

Interdisziplinäres Prüfer- und Ausbilderforum für das technische Referendariat (Hybrid-Veranstaltung)

Fortbildungsnachweis

WICHTIG: Bitte melden Sich sich schriftlich unter info@staedtebau-berlin.de mit allen Kontakt- und Rechnungsdaten an.
Bitte geben Sie dabei unbedingt an, ob Sie in Präsenz oder Online teilnehmen möchten.

Geschlossener Teilnahmekreis!
Dieses Seminar ist Prüfenden im Oberprüfungsamt und Ausbildern/Ausbilderinnen technischer Referendare/Referendarinnen vorbehalten.

Personen und Wissen vernetzen
Das Forum bietet durch adäquate Formate die Möglichkeit für Prüfende, Mentor*innen und Ausbilder*innen verschiedener Fachrichtungen, Institutionen und Behörden, sich fachübergreifend zu informieren, über prüfungsrelevante Themen zu diskutieren und sich miteinander zu vernetzen. Dabei sollen die erheblichen Synergien aufgezeigt werden, die sich aus fachübergreifender Kooperation und gemeinsamer Nutzung von disziplinären Kompetenzen ergeben. Gemeinsame Diskurse und Diskussionen zu gesellschaftspolitisch aktuellen Aufgaben und Herausforderungen für den Führungskräftenachwuchs in den technischen Fachrichtungen bieten ein Forum für neue persönliche und fachliche Netzwerke zwischen den Teilnehmern über die Grenzen der Teildisziplinen hinweg.

Einsichten und Perspektiven erweitern
Die fachrichtungsübergreifende und interdisziplinäre Ausrichtung der Veranstaltung soll die Teilnehmenden dazu anregen, ihre eigene Disziplin sowie die zu bewältigenden Aufgaben und ihren Beitrag zur Problembewältigung sowohl in den gesellschaftspolitischen Kontext als auch in einen größeren fachlichen Rahmen einzuordnen. Dazu werden ausgewählte, für alle Fachrichtungen relevante Querschnittsthemen, Ausgaben und Projekte exemplarisch aufgegriffen, um den Teilnehmern anhand der unterschiedlichen fachlichen Zugänge, Bezüge und Lösungsbeitrage neue Einsichten zu gewähren und die eigenen fachbezogenen Perspektiven stärker zu einer integrierten und damit projektorientierten Sicht zu erweitern, die in der Praxis gefordert wird.

Impulse und Ideen entwickeln
Die Veranstaltung will nicht primär Wissen vermitteln, sondern den Teilnehmenden vielmehr Impulse und Ideen sowohl für die Ausbildung vor Ort als auch für die Abnahme des Staatsexamens geben. Dies gilt insbesondere für den Querschnittsbereich „Führung und Management“, der für den angehenden Führungskräftenachwuchs eine essentielle Bedeutung aufweist. Die Teilnehmenden als Experten für ihr jeweiliges Gebiet sollen durch den gegenseitigen Austausch bewährter Ansätze ihr eigenes Repertoire an Ausbildungs- und Prüfungsformaten kritisch überprüfen und erweitern können.

Programmablauf

14.12.2023, Donnerstag

13:00 Anmeldung/Ausgabe der Tagungsunterlagen
13:30 Begrüßung und Einführung
Dr.-Ing. Stefan Ostrau
Dipl.-Ing. Andreas C. Eickermann, Institut für Städtebau Berlin
  Interdisziplinäre gesellschaftspolitische Herausforderungen für die technischen Fachrichtungen
14:00 Klimaänderungen und Stadtentwicklung
- Wärmebelastung
- Wassermangel/-überschuss/Schwammstadt, Regenwassermanagement
- Klimaangepasstes Bauen
Prof. Dr.-Ing. Jörg Knieling,ARL, HafenCity Universität Hamburg
15:00 Kaffee und Kontakte
15:15 Energiewende/WalG
-Umsetzung und Stand 2% Ziel
Dr. Alexandra Renz, Leiterin Landespla-nung, Ministerium für Wirtschaft, Industrie,Digitalisierung und Energie NRW, Düsseldorf
16:15 Digitale Stadtmodelle und Klimawandel
Simulation von klimatischen Änderungen bei Neuplanungen (Palm4U, Fraunhofer)
Wärme, Wind, Niederschläge
17:15 Kaffee und Kontakte
17:30 Zusammenfassung und Herausforderun-gen für die interdisziplinäre Zusammenar-beit
Prof. Dr.-Ing. Theo Kötter, Universität Bonn
18:00 Come together, interdisziplinärer Austausch
Imbiss und Getränke

15.12.2023, Freitag

09:00 KI im Prüfungsgeschehen
Wer schreibt die häuslichen Prüfungsarbeiten
10:00 Kaffeepause
10:15 Reform des technischen Referendariats
Ist eine Anpassung/Nachsteuerung notwendig? Voraussetzungen und Anpassung an den Stand der Ausbildung
Einstellungsvoraussetzungen, Stellenbesetzung
Dr. Stefan Ostrau
11:15 Kaffee und Kontakte
11:30 Wie werden mündliche Prüfungen strukturiert?
Art der Prüfungen
Hilfestellung für neue Kolleg/innen
Dr. Jens Riecken
12:30 Resümee und Abschluss
Perspektiven für das technische Referendariat
Dr.-Ing. Jens Riecken
Dr.-Ing. Stefan Ostrau
Prof. Dr.-Ing. Theo Kötter
Dipl.-Ing. Andreas C. Eickermann
13:00 Ende der Veranstaltung

 

Buchung s. Textverweis

Tagungsort

Standortkarte Google Maps anzeigen Ja, bitte anzeigen
Institut für Städtebau Berlin Bismarckstraße 107
10625 Berlin
In Verbindung mit dieser Buchung können Sie das Veranstaltungsticket der Deutschen Bahn nutzen.
DB-App anzeigen Ja, bitte anzeigen

Referent/innen

  • Dr.-Ing. Stefan Ostrau

    Bonn

  • Prof. Dr. Jörg Knieling

    ARL, HafenCity Universität Hamburg

  • Dr. Alexandra Renz

    Leiterin Landesplanung, Ministerium für Wirtschaft, Industrie, Digitalisierung und Energie NRW, Düsseldorf

  • Prof. Dr.-Ing. Theo Kötter

    Professur für Städtebau und Bodenordnung, Universität Bonn

  • Dr.-Ing. Jens Rieken

Fortbildungsnachweis

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung.

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr beträgt 50,00 EUR.

Enthalten sind eine Tagungsmappe (Präsenz) bzw. ein Downloadlink für die Vorträge (Online) sowie Getränke in den Kaffeepausen.

Kontakt

Institut für Städtebau Berlin

Für fachliche Fragen wenden Sie sich bitte an:
Andreas C. Eickermann
Telefon: 030-230822-15
E-Mail: eickermann@staedtebau-berlin.de

Für organisatorische Auskünfte wenden Sie sich bitte an:
E-Mail: info@staedtebau-berlin.de
Telefon: 030 23 08 22 0