59 19

Städtebau und Handel

Fortbildungsnachweis

Die Stadt und der Handel sind für viele untrennbar miteinander verknüpft. Besonders die Innenstädte sind durch den Einzelhandel geprägt und nehmen unmittelbar an Veränderungen in diesem Sektor teil. Vielfältige Prozesse greifen disruptiv in Handels- und Innenstadtstrukturen ein und justieren derzeit das Verhältnis von der Stadt zum Handel neu. Dabei bedarf es aufgrund der Vielfalt der regional- bzw. kommunalstrukturellen Rahmenbedingungen auch einer Vielfalt an Lösungsansätzen, die an die jeweilige Situation vor Ort angepasst werden müssen. Für die Revitalisierung von Ladenzentren in Großstädten sind andere Strategien nötig als für die Innenstadtentwicklung in Klein- und Mittelstädten in teils peripheren Lagen.

Allerdings ist die Reduzierung des Handels auf die Innenstadt zu pauschal: Handel findet spätestens durch den e-Commerce überall statt. Hierauf reagiert der stationäre Handel mit unterschiedlichen Konzepten, die die Kommunen vor weitere Herausforderungen stellen. So birgt nach wie vor die Integration von Outlet- oder Shopping-Centern in eine geordnete örtliche wie überörtliche Entwicklung praktische Probleme. Zudem steht nach dem Boom des Baus neuer Einkaufszentren in den 90er und 00er Jahren eine erste „Revitalisierungswelle" ins Haus. Schließlich nimmt auch der Aspekt der Nahversorgung und die städtebauliche Integration von Lebensmittelhändler*innen für viele Kommunen einen größeren Stellenwert ein.

Die Fachtagung versucht diesen Entwicklungen nachzugehen, Strategien und Lösungsansätze aufzuzeigen sowie ihre räumlichen Auswirkungen zu beleuchten.

Programmablauf

28.05.2019, Dienstag

09:30Anmeldung/Ausgabe der Tagungsunterlagen
10:00Einführung
Malte Arndt, Institut für Städtebau
IE-COMMERCE UND INNENSTADTENTWICKLUNG
10:15Was macht Innenstädte attraktiv? Ergebnisse der Studie „Vitale Innenstädte“
Ralf Jackels, IFH Köln GmbH, Köln
11:00Zeit für Fragen
11:15Kaffeepause
11:30Stadtteilzentren KONKRET – auf dem Weg zur Revitalisierung älterer Ladenzentren in Stuttgart
Dr. Donato Acocella, Dr. Acocella Stadt- und Regionalentwicklung, Lörrach
12:15Zeit für Fragen
12:30Mittagspause
13:30Regionale Netzwerke zur Innenstadtentwicklung: Modellprojekt „Lust auf Innenstadt“ im Erzgebirgskreis
Dr. Hardo Kendschek, empirica ag, Büro Leipzig
14:15Zeit für Fragen
14:30Stationären Einzelhandel online stärken - „Digitale Einkaufsstadt Bayern"
Ergebnisse des Modellprojekts, Stand der Fortsetzung
Simone Streller, Geschäftsführerin Handelsverband Bayern, München
15:15Zeit für Fragen
15:30Kaffeepause
16:00Neue Anforderungen an das Baurecht: Zulässigkeit von Packstationen
Bauplanungsrechtliche Bewertung, Einordnung in die Systematik der BauNVO
Dr. Thomas Spitzlei, Universität Trier
16:45Zeit für Fragen
17:00

Ende des Veranstaltungstages

 29.05.2019, Mittwoch

8:45Ankommen
IIFACTORY-OUTLET-CENTER UND EINKAUFSZENTREN
09:00Ansiedlung von FOC: Chance oder Risiko?
Verknüpfung von Outlet-Centern und nachhaltiger Stadtentwicklung
Sandra Emmerling, geschäftsführende Gesellschafterin, Dr. Lademann & Partner, Hamburg
09:45Zeit für Fragen
10:00Outlet Center in integrierter, innerstädtischer Lage: Impulsgeber für die Stadtentwicklung?
Jens Hofschröer, Geschäftsführer, Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH, Wolfsburg
11:00Kaffeepause
11:30Revitalisierung von Einkaufszentren
Anforderungen an zukunftsfähige Zentren, Anpassung bestehender Zentren
Lorenz Riethmüller, Riethmüller Architecture, Design, Consulting, Hamburg
12:15Zeit für Fragen
12:30Mittagspause
IIILEBENSMITTELEINZELHANDEL
13:30Innovative Neuansiedlungen im Nahversorgungsbereich
Nahversorgung aus Betreiber-/Entwicklersicht, Kundenanforderungen, flexible Gestaltungsmöglichkeiten bei Einzelhandelsimmobilien
Christian Schneider, Leiter Standortentwicklung REWE national, REWE Markt GmbH, Köln
14:15Zeit für Fragen
14:30Mischnutzungskonzepte: Chancen und Risiken aus Sicht der Händler
Michael Reink, Bereichsleiter Standort und Verkehrspolitik, Handelsverband Deutschland, Berlin
15:15Diskussion
15:30Ende der Veranstaltung

 

 

 

 

 

Jetzt anmelden

Tagungsort

Institut für Städtebau Berlin Schicklerstraße 5-7
10179 Berlin

Referent/innen

  • Ralf Jackels

    IFH Köln GmbH, Köln

  • Dr. Donato Acocella

    Dr. Acocella Stadt- und Regionalentwicklung, Lörrach

  • Dr. Hardo Kendschek

    empirica ag, Büro Leipzig

  • Simone Streller

    Geschäftsführerin Handelsverband Bayern, München

  • Dr. Thomas Spitzlei

    Universität Trier

  • Sandra Emmerling

    Geschäftsführende Gesellschafterin, Dr. Lademann & Partner, Hamburg

  • Jens Hofschröer

    Geschäftsführer, Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH, Wolfsburg

  • Lorenz Riethmüller

    Riethmüller Architecture, Design, Consulting, Hamburg

  • Christian Schneider

    Leiter Standortentwicklung REWE national, REWE Markt GmbH, Köln

  • Michael Reink

    Bereichsleiter Standort und Verkehrspolitik, Handelsverband Deutschland, Berlin

Moderation

Malte Arndt M.Sc. Stadt- und Regionalplanung

Wissenschaftlicher Referent ISB Berlin

Fortbildungsnachweis

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung.

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr beträgt 350,00 EUR.

In der Teilnahmegebühr sind eine Tagungsmappe, die Mittagsversorgung am ersten Veranstaltungstag sowie Getränke in den Kaffeepausen enthalten.

Kontakt

Für fachliche Fragen wenden Sie sich bitte an:
Malte Arndt
Telefon: 030-230822-18
E-Mail: arndt@staedtebau-berlin.de

Für organisatorische Auskünfte wenden Sie sich bitte an unser Sekretariat (Telefon: 030 23 08 22 0 ).