62 19

ISW vor Ort in Zürich

Zum Umgang mit den Herausforderungen der wachsenden Stadt
Fortbildungsnachweis
Städtebauliche Exkursion

Die Schweiz im Allgemeinen und Zürich im Besonderen gelten in vielen Themenbereichen der räumlichen Planung als vorbildlich, beispielsweise in der Auseinandersetzung mit Konversionsthemen, Fragen der Flächeninanspruchnahme oder im Bereich des Wohnungsbaus. Demzufolge liegt der Themenschwerpunkt dieser Fachexkursion auf der Entwicklung der Stadt (ca. 400.000 Einwohner) und der Region Zürich (insgesamt ca. 1,7 Mio. Einwohner) sowie dem Umgang mit den Herausforderungen der wachsenden Stadt, insbesondere in den Bereichen:

  • Raumplanung in der Region Zürich
  • Mobilität (Infrastrukturprojekt zur Erschließung der nördlichen Vororte)
  • Konversion (innerstädtische und am Stadtrand, Nachverdichtung)
  • Besondere Organisationsformen im Wohnungsbau (genossenschaftlicher Wohnungsbau)
  • Gestaltung öffentlicher Räume in Neubauquartieren

Die Fachexkursion setzt sich aus Fachvorträgen, Vor-Ort-Besichtigungen und einer Busfahrt zusammen und zielt darauf ab, den Teilnehmern einen möglichst konkreten Einblick in Städtebau und Stadtentwicklung der Stadt bzw. der Region Zürich zu geben. Unter fachkundiger Führung werden ausgewählte aktuelle und stadtbildprägende städtebauliche Projekte besichtigt.

Bitte beachten Sie, dass ein Großteil des Programms zu Fuß durchgeführt wird und ggf. Baustellenbesichtigungen einschließt. Wir bitten um wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk. Kurzfristige Programmänderungen behalten wir uns vor.

Programmablauf

Donnerstag, 05.09.2019

Individuelle Anreise und Check-In bzw. Kofferhinterlegung im Hotel
Motel One, Stockerstraße 61, 8002 Zürich

12:30Anmeldung und Begrüßung
Verwaltungszentrum Werd, Werdstraße 75, 8004 Zürich
Fachvorträge
Raumplanung in der Region Zürich und Umgebung
Dr. Angelus Eisinger, Direktor Planungsdachverband Region Zürich und Umgebung
Herausforderungen der Zürcher Stadtentwicklung
Günther Arber, Stv. Direktor Stadtentwicklungen, Präsidialdepartment Stadt Zürich
Erbbaurechte und Genossenschaften in Zürich
Astrid Heymann, Direktorin Liegenschaften Stadt Zürich
Hans-Ueli Wick, Bereichsleiter Grundstücke & Baurecht, Stadt Zürich
Apero (inkl.) und gemeinsames Abendessen (Selbstzahler)

Freitag, 06.09.2019

      Fachvortrag: Entwicklungsgebiete und aktuelle Projekte der Zürcher Stadtentwicklung und Besichtigung des Stadtmodells
Pascal Hunkeler, Stv. Direktor Amt für Städtebau, Hochbaudepartment Stadt Zürich
               

Vor-Ort-Besichtigung Umnutzung des ehem. Industrieareals Neu-Oerlikon (größtes innerstädtisches Entwicklungsgebiet, vormals ZZN)
- u.a. MFO Park
- Gewerbehaus Noerd
Pia Anttila, Projektleiterin Arealentwicklung und Planung, Amt für Städtebau, Stadt Zürich

Vor-Ort-Besichtigung Tram Infrastrukturprojekt Glattalbahn zur Erschließung der nördlichen Vorortgemeinden
Dr. Andreas Flury, Andreas Flury GmbH, ehemals Direktor VBG und Gesamtprojektleiter Glattalbahn
Vor-Ort-Besichtigung Genossenschaftsprojekt Kalkbreite (Wohn- und Gewerbebau)
Stefan Walt, Genossenschaft Kalkbreite
inklusive Mittagsimbiss
Der Abend steht zur freien Verfügung.

Samstag, 07.09.2019

         Vor-Ort-Besichtigung Genossenschaftsprojekt Hunziker Areal (Innovatives Wohnprojekt)
Ueli Keller, Vorstandsmitglied mehr als wohnen
Mittagspause zur freien Verfügung

Vor-Ort-Besichtigung zur innerstädtischen Konversion
- u.a. Europaalllee
- Zürich West
- Toni Areal
- Pfingstweidepark
Eberhard Tröger, ZHdK Zürich / ZHAW Winterthur (angefragt)

Vor-Ort-Besichtigung Werkbundsiedlung Neubühl

Gemeinsames Abendessen (inkl. Essen, exkl. Getränke)

Sonntag, 08.09.2019

         Vor-Ort-Besichtigung und fachkundige Führung durch die Zürcher Altstadt
Werner Huber, Redaktion Hochparterre
13:00Rückkehr zum Hotel und Ende der Fachexkursion

 

 

Jetzt anmelden

Moderation

Prof. Dipl.-Ing. Julian Wékel

Institutsdirektor ISW

Fortbildungsnachweis

Sie erhalten vom ISW eine Teilnahmebestätigung. Die Architektenkammer Nordrhein-Westfalen erkennt die Veranstaltung mit einem Umfang von 8 Unterrichtsstunden an. Die Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen vergibt für die Teilnahme an der Veranstaltung 16 Fortbildungspunkte. Die Architektenkammer Baden-Württemberg erkennt die Veranstaltung mit einem Umfang von 7 Unterrichtsstunden an.

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr beträgt 730,00 EUR.

In der Teilnahmegebühr sind die Exkursionsunterlagen, drei Übernachtungen im Einzelzimmer mit Frühstück im Motel One Zürich, Verpflegung laut Teilnahmebedingungen, Führungen und Besichtigungen laut Programm, die Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln und die Fahrten mit dem Charterbus enthalten. Die Übernachtung vom 04.-05.09.2019 kann optional dazugebucht werden. Das Abrufformular finden Sie nebst dem Exkursionsprogramm und unseren gesonderten Teilnahmebedingungen auf unserer Webseite.

Die Fachexkursion ist ebenfalls zu folgenden Konditionen buchbar:

  • ohne Hotelübernachtung: 375,00 EUR
  • mit Übernachtung im Doppelzimmer: 650,00 EUR

Kontakt

Für fachliche Fragen wenden Sie sich bitte an:
David Ohnsorge
Telefon: 089-542706-20
E-Mail: ohnsorge@isw.de

Für organisatorische Auskünfte wenden Sie sich bitte an unser Sekretariat (Telefon: 089 54 27 06 0 ).