63 19

Grundstückswertermittlung - Aktuelle Anforderungen an die Praxis

Fortbildungsnachweis
Gruppenrabatt
Stadtführung
Teilnehmertreffen

Mit diesem Fachseminar setzt das ISW die Erörterung aktueller Anforderungen an die Praxis der Grundstückswertermittlung wie in den vergangenen Jahren fort. Das Seminar wurde in bewährter Weise von Prof. Dr. Winrich Voß (Leibniz Universität Hannover) und Dipl.-Ing. Matthias Kredt (Stadt Leipzig) vorbereitet, die das Seminar auch leiten werden.

Schwerpunkte der diesjährigen Veranstaltung sind die Themen:

ImmoWertV und ImmoWertR, Mietwertermittlung, Berücksichtigung besonderer objektspezifischer Grundstücksmerkmale (boGs), Digitalisierung in der Wertermittlung

Dieses Fachseminar richtet sich an öffentlich bestellte Sachverständige, mit Wertermittlungen betraute Mitarbeiter in der privaten Wirtschaft und in den staatlichen und kommunalen Verwaltungen, Mitarbeiter und Mitglieder der Gutachterausschüsse und alle, die mit Wertermittlungen zu tun haben. Es wird ausreichend Gelegenheit für den Erfahrungsaustausch zwischen ReferentInnen und Teilnehmenden geboten.

Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, ob Sie am Abendprogramm teilnehmen.

Programmablauf

Donnerstag, 12.09.2019

09:30Anmeldung, Kaffee und Kontakte
10:00Begrüßung und Einführung
Matthias Kredt und Prof. Dr.-Ing. Winrich Voß
10:30Immobilienwertermittlungsrecht - ImmoWertV/WertR
Ulrike Mennig
11:30Kaffee und Kontakte
11:45Die Expertenbefragung in der Immobilienbewertung - Grundlagen, Methodik und Beispiele
Dr.-Ing. Diana Steinbrecher
12:45Mittagspause
14:00

Digitalisierung und Immobilienwertermittlungen - Anforderungen an die Gutachterausschüsse
Robert Krägenbring

15:00Grundlagen für Mietenspiegel
Dr. habil. Manfred O. Stelter
16:00Kaffee und Kontakte
16:15Genauere Ermittlung von Wohnungsmieten durch Anwendung von Lagefaktoren
Prof. Dr.-Ing. Armin Ohler
17:15Diskussion
17:30Ende des 1. Seminartages
18:00Stadtführung (wird noch mitgeteilt)
19:00Teilnehmertreffen in der Alten Mainmühle (Selbstzahler)

Freitag, 13.09.2019

09:00Die Ableitung von Bodenwerten aus Kaufpreisen bebauter Einfamilienhausgrundstücke
Reinhard Walter Mundt
10:00Kaffee und Kontakte
10:15Werteinfluss von Rechten und Belastungen - realitätsbezogen, modellgerecht oder sachgerecht
Dr.-Ing. Hans-Georg Tillmann
11:15Besondere objektspezifische Grundstücksmerkmale, Bauschäden - Kosten versus Werteinfluss
Wilfried Mann
12:15Abschlussdiskussion und Verabschiedung
12:30Ende des Fachseminars

 

 

Jetzt anmelden

Tagungsort

Tagungszentrum im Juliusspital Klinikstraße 1
97070 Würzburg

Referent/innen

  • Dipl.-Ing. Matthias Kredt

    Stadt Leipzig

  • Prof. Dr.-Ing. Winrich Voß

    Leibniz Universität Hannover

  • Dipl.-Ing. Robert Krägenbring

    Referent Bodenmanagement im Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft, Erfurt

  • Dipl.-Ing. Wilfried Mann

    Stellv. Vorsitzender in den Gutachterausschüssen für Grundstückswerte in der Landeshauptstadt Düsseldorf und im Kreis Mettmann

  • Ulrike Mennig

    Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, Berlin

  • Dipl.-Ing. Reinhard Walter Mundt

    Leiter der Geschäftsstelle des Oberen Gutachterausschusses für Grundstückswerte im Freistaat Sachsen

  • Prof. Dr.-Ing. Armin Ohler

    Leuphana Universität Lüneburg

  • Dr. Ing. Diana Steinbrecher

    Dr. Steinbrecher und Kuntzsch Sachverständige, Dresden

  • Dr. habil. Manfred O. Stelter

    öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Mieten für Grundstücke und Gebäude, Berlin

  • Dr.-Ing. Hans-Georg Tillmann

    öffentlich bestellter und vereidigter Grundstückssachverständiger, Dortmund

Moderation

Dipl.-Ing. David Ohnsorge

Wissenschaftlicher Referent

Fortbildungsnachweis

Sie erhalten vom ISW eine Teilnahmebestätigung. Rechtsanwaltskammern erteilen keine Anerkennung für Fortbildungsmaßnahmen vorab; bei Vorlage der Teilnahmebestätigung wurde diese bisher immer als Fortbildungsnachweis anerkannt. Die Veranstaltung wird von der AKH anerkannt. Das Anerkennungsverfahren bei der AKBW ist noch nicht abgeschlossen. 

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr beträgt 320,00 EUR.

In der Teilnahmegebühr sind eine Tagungsmappe, Getränke in den Kaffeepausen sowie die Teilnahme an der Stadtführung (o.Ä., wird noch mitgeteilt) enthalten.

Wenn von einer Institution mehr als fünf Personen zur Teilnahme angemeldet werden, gewährt das ISW 10% Rabatt pro Teilnehmer auf die Teilnahmegebühr. 

Kontakt

Für fachliche Fragen wenden Sie sich bitte an:
David Ohnsorge
Telefon: 089-542706-20
E-Mail: ohnsorge@isw.de

Für organisatorische Auskünfte wenden Sie sich bitte an unser Sekretariat (Telefon: 089 54 27 06 0 ).