64 21

Die neue Bauordnung Nordrhein-Westfalen 2021 - Neuregelungen der Novelle im Überblick

Frühbucherrabatt
Fortbildungsnachweis

Die Online-Buchung für diese Veranstaltung ist beendet. Bitte kontaktieren Sie uns per E-Mail.

Für die Zulassung von baulichen Anlagen und die Einhaltung sicherheitstechnischer Vorschriften ist die Landesbauordnung die zentrale Vorschrift. Bauaufsichtsbehörden, Architekt:innen, Rechtsanwält:innen u.v.m. müssen täglich mit ihren Regelungen umgehen. Für die sachgerechte Anwendung ist es essenziell, die entsprechenden Regelungen nachvollziehen und in den Kontext des jeweiligen Vorhabens einordnen zu können.

Nachdem die Landesbauordnung Nordrhein-Westfalen erst 2018 grundlegend geändert wurde, wurden mit Beschluss des Landtages vom 30. Juni 2021 erneut weitreichende Änderungen vorgenommen. So wurde insbesondere das Genehmigungsverfahren neu justiert und flexibilisiert. So sind unter gewissen Voraussetzungen z.B. Abweichungen von bauordnungsrechtlichen Vorschriften in deutlich größerem Umfang zulässig (sog. Innovationsklauseln).

Die Novellierung wurde aber auch dazu genutzt, neue gesamtgesellschaftliche Herausforderungen in der Bauordnung zu adressieren. So finden sich überarbeitete Regelungen zur Nutzung erneuerbarer Energien, zur energetischen Sanierung, zur Schaffung von Wohnraum oder zum Mobilfunkausbau in der Novelle wieder.

Das Seminar stellt die wesentlichen Neuregelungen in ihrem systematischen Kontext dar und erläutert die praktische Bedeutsamkeit der Änderungen. Die Veranstaltung richtet sich an Mitarbeiter:innen in Behörden, Architekt:innen aller Fachrichtungen, Rechtsanwält:innen und alle anderen an der Materie interessierten.

Programmablauf

08.09.2021, Mittwoch

Pausen (ca.): 11:15-11:30, 12:30-13:30, 15:00-15:15

09:45 Öffnung des Warteraums / Technik-Check
10:00 Seminarbeginn
  I Inkrafttreten und Übergangsregelungen
  II Neuregelungen bei den Verfahrensvorschriften
- Beschleunigung von Genehmigungsverfahren
  IV Das Grundstück und seine Bebauung
- Neuregelungen bei den Abstandsflächen
- Solarnutzung auf Parkplätzen und Begrünung von Freiflächen
  V. Barrierefreies Bauen
- Änderungen in § 49
- Änderungen bei der Aufzugspflicht
  VI. Stellplätze und (ggf. Entwurf der) StellplatzVO
  VII. Die im Bau Beteiligten, Bauaufsichtsbehörden
- Änderungen bei den qualifizierten Tragwerksplanern
- Einführung des Prüfingenieurs für Brandschutz

Während und nach jedem Themenblock sind Fragen, Diskussionen und Reflexionen ausdrücklich erwünscht und möglich!

Buchung s. Textverweis

Tagungsort

Onlineveranstaltung

Referent/innen

  • Dr. Florian Hartmann

    Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verwaltungsrecht, Geschäftsführer und Justiziar der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen

Moderation

  • Malte Arndt M.Sc. Stadt- und Regionalplanung

    Wissenschaftlicher Referent

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr beträgt 300,00 EUR. Bei Buchung bis einschließlich 11.08.2021 erhalten Sie 10% Rabatt auf die Teilnahmegebühr.

Sie erhalten die Tagungsunterlagen zum Download.

Kontakt

Für fachliche Fragen wenden Sie sich bitte an:
Malte Arndt
Telefon: 030-230822-18
E-Mail: arndt@staedtebau-berlin.de

Für organisatorische Auskünfte wenden Sie sich bitte an unser Sekretariat (Telefon: 030 23 08 22 0 ).