68 22

Städtebau und Recht

Fortbildungsnachweis

Die einmal jährlich stattfindende Tagung ‚Städtebau und Recht‘ behandelt aktuelle planungs und umweltrechtliche Fragestellungen aus den Bereichen des Städtebaus, der Stadtplanung, Stadtentwicklung sowie der Regional und Landesplanung. Die Tagung widmet sich wie in jedem Jahr der aktuellen Rechtsprechung des für das Baurecht zuständigen vierten Senats des Bundesverwaltungsgerichts. Die Entscheidungen werden von den Mitgliedern des Senats erläutert und zur Diskussion gestellt. In einigen weiteren Vorträgen im Rahmen der Tagung werden die von der Rechtsprechung betroffenen Themenbereiche vertiefend aufgegriffen.

Einen wesentlichen Schwerpunkt der Tagung bilden die Themenbereiche der Energiewende sowie des Klimaschutzes und der Klimaanpassung. Dabei wird das Gesetz zur Erhöhung und Beschleunigung des Ausbaus von Windenergie an Land ebenso Thema sein wie die Frage nach neuen gesetzlichen Rahmenbedingungen für eine ‚Umbauordnung‘ sowie rechtliche und städtebauliche Rahmenbedingungen für Photovoltaikanlagen, für den Hochwasserschutz und die Starkregenvorsorge, für die Elektromobilität und für die Festsetzung von Dach und Fassadenbegrünungen. Begründet durch Grundsatzentscheidungen des BVerwG sowie des OVG Münster werden weitere Themenblöcke der Tagung auf dem Gebiet des  Vorkaufsrechts und der Alternativenprüfung liegen. 

Abgerundet wird die Tagung durch thematische Einzelvorträge zu kooperativen Baulandmodellen, zum vorzeitigen Bebauungsplan und zur Gebietsverträglichkeit sowie zu den Themen der planungsrechtlichen Bewältigung von Rechenzentren, der Steuerung des großflächigen Einzelhandels und des Einfügens in den unbeplanten Innenbereich nach dem Nutzungsmaß.

Programmablauf

26.09.2022, Montag

09:15 Öffnung des Seminarraums
09:45 Begrüßung und Einführung
Prof. Dr. Rüdiger Rubel, ehem. Vors. Richter am BVerwG, Frankfurt
Alexander Naeth, Institut für Städtebau, Berlin
10:00 Aktuelle Vorhaben und Strategien in der Gesetzgebung
Dr. Jens Wahlhäuser, Bundeskanzleramt, Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen, Berlin
10:30 Diskussion
10:45 Kaffeepause
11:00 Hochwasserschutz und Starkregenvorsorge in der Bauleitplanung
Dr. Peter Queitsch, Kommunal Agentur NRW GmbH, Düsseldorf
11:30 Diskussion
11:45 Elektromobilität im Städtebau
Anke Sterz, Technische Universität Berlin, Berlin
12:15 Diskussion
12:30 Mittagspause
14:00 Das OVG Urteil zur Regionalplanänderung
Kraftwerk Datteln Konsequenzen für die Standortalternativenprüfung im Rahmen der Regionalplanung
Michael Bongartz, Regionalverband Ruhr, Referatsleitung im Referat staatliche Regionalplanung, Essen
14:30
 
Diskussion
14:45 Anforderungen an Alternativenprüfung
Prof. Dr. Alexander Schink, Redeker Sellner Dahs Rechtsanwälte, Bonn
15:15 Diskussion
15:30 Ende des Veranstaltungstages

27.09.2022, Dienstag

10:00 - 15:00 Neuere Entwicklungen im Baurecht, dargestellt an Entscheidungen des Bundesverwaltungsgerichts
Dr. Andreas Decker, Richter am BVerwG, Leipzig;
Prof. Dr. Christoph Külpmann, Richter am BVerwG, Leipzig;
Dr. Andreas Hammer, Richter am BVerwG, Leipzig
12:00 - 13:30 Pause

28.09.2022, Mittwoch

09:15 Windkraft und Klimaschutz in der Planung
Dr. Jörg Wagner, Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauen, Leiter der Unterabteilung Stadtentwicklung, Berlin
09:45 Diskussion
10:00 Rechtliche Rahmenbedingungen der Photovoltaik
Prof. Dr. Martin Maslaton, Maslaton Rechtsanwaltsgesellschaft, Leipzig
10:30 Diskussion
10:45 Kaffeepause
11:00 Die planungsrechtliche Bewältigung von Rechenzentren
Martin Hunscher, Amtsleitung Stadtplanungsamt, Frankfurt am Main
11:30 Diskussion
11:45 Gebietsverträglichkeit
Dr. Peter Neusüß, Sparwasser & Schmidt Rechtsanwaltsgesellschaft, Freiburg im Breisgau
12:15 Diskussion
12:30 Mittagspause
14:00 Großflächiger Einzelhandel in der Bauleitplanung
Alexander Wirth, Partner bei Baumeister Rechtsanwälte Partnerschaft mbB, Münster
14:30 Diskussion
14:45 Einfügen in den unbeplanten Innenbereich nach dem Nutzungsmaß
Dr. Daniel Pflüger, Partner bei Rittershaus Rechtsanwälte, München
15:15 Diskussion
15:30 Ende des Veranstaltungstages

29.09.2022, Donnerstag

09:15 Vorzeitiger Bebauungsplan - Verhältnis zur Flächennutzungsplanung, Praxisrelevanz, Voraussetzungen und Genehmigungspflicht
Benjamin Herzer, Sachgebietsleiter Bauleitplanung und GIS, Thüringer Landesverwaltungsamt, Weimar
09:45 Diskussion
10:00 Festsetzungsmöglichkeiten von Fassaden- und Dachbegrünung
Dr. Tim Schwarz, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Bauen und Wohnen, Berlin
10:30 Diskussion
10:45 Kaffeepause
11:00 Von der Bauordnung zur Umbauordnung
Dr. Thomas Schröer, LL.M., FPS Fritze Wicke Seelig Partnerschaftsgesellschaft von Rechtsanwälten mbB, Frankfurt/M.
11:30 Diskussion
11:45 Kooperative Baulandmodelle im Vergleich
Maike Hölscher, Doktorandin, Universität Heidelberg, Heidelberg
12:15 Diskussion
12:30 Mittagspause
14:00 Milieuschutz und Vorkaufsrecht – Rechtsfolgen der Grundsatzentscheidung des BVerwG sowie gesetzgeberische Handlungsoptionen
Dr. Julian Augustin, Redeker Sellner Dahs Rechtsanwälte, Berlin
14:30 Diskussion
14:45 Aktuelle Problemfelder des gemeindlichen Vorkaufsrechts nach dem Baugesetzbuch
Prof. Dr. Jörg Beckmann, Gaßner, Groth, Siederer & Coll. Partnerschaft von Rechtsanwälten, Berlin
15:15 Diskussion
15:30 Ende der Veranstaltung

 

 

 

 

Jetzt anmelden

Tagungsort

Onlineveranstaltung

Referent/innen

  • Dr. Jens Wahlhäuser

    Bundeskanzleramt, Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen, Berlin

  • Dr. Peter Queitsch

    Kommunal Agentur NRW GmbH, Düsseldorf

  • Anke Sterz

    Technische Universität Berlin, Berlin

  • Michael Bongartz

    Regionalverband Ruhr, Referatsleitung im Referat staatliche Regionalplanung, Essen

  • Prof. Dr. Alexander Schink

    Redeker Sellner Dahs Rechtsanwälte, Bonn

  • Dr. Andreas Decker

    Richter am BVerwG, Leipzig;

  • Prof. Dr. Christoph Külpmann

    Richter am BVerwG, Leipzig

  • Dr. Andreas Hammer

    Richter am BVerwG, Leipzig

  • Dr. Jörg Wagner

    Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauen, Leiter der Unterabteilung Stadtentwicklung, Berlin

  • Martin Maslaton

    Maslaton Rechtsanwaltsgesellschaft, Leipzig

  • Martin Hunscher

    Amtsleitung Stadtplanungsamt, Frankfurt am Main

  • Dr. Peter Neusüß

    Sparwasser & Schmidt Rechtsanwaltsgesellschaft, Freiburg im Breisgau

  • Alexander Wirth

    Partner bei Baumeister Rechtsanwälte Partnerschaft mbB, Münster

  • Dr. Daniel Pflüger

    Partner bei Rittershaus Rechtsanwälte, München

  • Benjamin Herzer

    Sachgebietsleiter Bauleitplanung und GIS, Thüringer Landesverwaltungsamt, Weimar

  • Dr. Tim Schwarz

    Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Bauen und Wohnen, Berlin

  • Dr. Thomas Schröer

    LL.M., FPS Fritze Wicke Seelig Partnerschaftsgesellschaft von Rechtsanwälten mbB, Frankfurt/M.

  • Maike Hölscher

    Doktorandin, Universität Heidelberg, Heidelberg

  • Dr. Julian Augustin

    Redeker Sellner Dahs Rechtsanwälte, Berlin

  • Prof. Dr. Jörg Beckmann

    Gaßner, Groth, Siederer & Coll. Partnerschaft von Rechtsanwälten, Berlin

Moderation

  • Prof. Dr. Rüdiger Rubel

    ehem. Vorsitzender Richter am Bundesverwaltungsgericht, Frankfurt

Fortbildungsnachweis

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung.

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr beträgt 520,00 EUR.

Sie erhalten die Tagungsunterlagen zum Download.

Downloads

Kontakt

Für fachliche Fragen wenden Sie sich bitte an:
Alexander Naeth
Telefon: 030-230822-18
E-Mail: naeth@staedtebau-berlin.de

Für organisatorische Auskünfte wenden Sie sich bitte an:
E-Mail: info@staedtebau-berlin.de
Telefon: 030 23 08 22 0