69 19

Standortentwicklung integrierter Gewerbeflächen

Ausgebucht

Die Veranstaltung ist ausgebucht.

In Kooperation mit DIHK.

Eine Anmeldung ist nur bis 15.09.2019 möglich!

In vielen Städten mangelt es nicht nur an bezahlbaren Wohnungen. Es wird auch immer deutlicher, dass vielerorts Gewerbeflächen dringend benötigt werden. Denn Gewerbebetriebe gehören gleichermaßen wie Wohnungen, kulturelle oder Dienstleistungsangebote zur gewachsenen europäischen Stadt, die sich durch ihre Nutzungsvielfalt auszeichnet. Mittlerweile gibt es auch mehrere Forschungsprojekte, beispielsweise zur nachhaltigen Weiterentwicklung von Gewerbegebieten oder zur nachhaltigen Transformation von Gewerbegebieten in der Stadt.

Mit unserem vierten gemeinsamen Kurs „Standortentwicklung integrierter Gewerbeflächen“ wollen wir die ersten Ergebnisse aus Forschung und Praxis von zukunftsweisenden, integrierten Gewerbegebieten vorstellen. Außerdem wollen wir schauen, inwieweit interkommunale Kooperatio-nen Impulse für die zukunftsweisende Entwicklung von Gewerbegebieten geben können. Aus der Unternehmensperspektive wollen wir zeigen, wie beispielsweise flächensparend gebaut werden kann. Schließlich wird anhand einer Smart Factory dargestellt, wie eine energiearme Produktion in der Stadt funktionieren kann.

Unsere Veranstaltung richtet sich an Vertreterinnen und Vertreter aus Bundes- und Landesministerien, Städte und Regionen, Unternehmen und IHKs, kurzum alle, die sich mit städtebaulichen Instrumenten für die ausreichende (Gewerbe)Flächenbereitstellung und -entwicklung beschäftigen und den zukunftsweisenden Diskurs suchen.

Programmablauf

30.09.2019, Montag

09:30 Anmeldung/Ausgabe der Tagungsunterlagen
09:45 Einführung
Tine Fuchs, DIHK
Malte Arndt, Institut für Städtebau
10:00 Gewerbe in der Stadt - Wandel im Bestand gestalten
Prof. Dr. Thomas Krüger, HafenCity Universität, Hamburg
10:45 Diskussion
11:00 Kaffeepause
11:30 Vergessene Stadträume?! Standortentwicklung Nachhaltiges Gewerbegebiet Fechenheim-Nord
Tobias Löser, Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH, Frankfurt
12:15 Diskussion
12:30 Mittagspause
13:30 Interkommunale Zusammenarbeit zur Qualifizierung von Gewerbe- und Industriegebieten in der Region Leipzig/Halle
Vorstellung des Prozesses und des Konzepts, Koordinierung der gemeinsamen Entwicklung in der Metropolregion
Dr. Wolfgang Besch-Frotscher, Abteilung Stadtentwicklung, Halle (Saale)
14:15 Diskussion
14:30 Fehlbedarfe erkennen, bewerten – und handeln: Das Gewerbeflächenkonzept der Stadt Bielefeld
Flächenaktivierung bei Privaten, Qualifizierung, Identifizierung von Suchräumen
Dr. Rainer Kahnert, Dr. Acocella Stadt- und Regionalentwicklung, Dortmund
15:15 Diskussion
15:30 Kaffeepause
16:00 Flächensparend Bauen für Unternehmen
Ressourcenschonende Bauprozesse bei begrenzten Industriegrundstücken
Lena Wilke, Architektin, Goldbeck Nord GmbH, Bielefeld
Marc Weber, Fachbereichsleiter Architektur, Goldbeck Nord GmbH, Bielefeld
16:45 Diskussion
17:00 Ende des Veranstaltungstages

01.10.2019, Dienstag

09:30 Flächensparen für die Stadt von morgen – Das Fachkonzept „Produktive Stadt“ in Wien
Michael Rosenberger, Referat Stadt- und Regionalentwicklung, Wien
10:15 Diskussion
10:30 Aktuelle Trends bei der Entwicklung von Gewerbegebieten
Trendanalysen, Zielgruppenspezifizierung und Vermark-tung, Smart City
Thomas Graf, Senior Projektleiter, Drees & Sommer GmbH, Berlin
11:15 Diskussion
11:30 Kaffeepause
12:00 Smart Factory: Energetisch geplantes Gewerbegebiet WILO-Campus Dortmund
Andreas Heuer, techn. Projektleiter, agn Niederberghaus & Partner GmbH, Ibbenbüren (angefr.)
12:45 Diskussion
13:00 Mittagspause
14:00 Exkursion (Bustransfer vom/zum Tagungsort)
ExWoSt-Projekt Gewerbegebiet Herzbergstraße, Berlin-Lichtenberg
N.N.
17:00 Ende der Veranstaltung

 

 

 

 

Tagungsort

Haus der deutschen Wirtschaft Breite Straße 29
10178 Berlin

Referent/innen

  • Tine Fuchs

    DIHK

  • Tobias Löser

    Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH, Frankfurt

  • Wolfgang Besch-Frotscher

    Abteilung Stadtentwicklung, Halle (Saale)

  • Dr. Rainer Kahnert

    Dr. Acocella Stadt- und Regionalentwicklung, Dortmund

  • Lena Wilke

    Architektin, Goldbeck Nord GmbH, Bielefeld Marc Weber, Fachbereichsleiter Architektur, Goldbeck Nord GmbH, Bielefeld

  • Michael Rosenberger

    Referat Stadt- und Regionalentwicklung, Wien

  • Thomas Graf

    Senior Projektleiter, Drees & Sommer GmbH, Berlin

  • Andreas Heuer

    techn. Projektleiter, agn Niederberghaus & Partner GmbH, Ibbenbüren (angefr.)

Moderation

Malte Arndt M.Sc. Stadt- und Regionalplanung

Wissenschaftlicher Referent ISB Berlin

Fortbildungsnachweis

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung.

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr beträgt 350,00 EUR.

In der Teilnahmegebühr sind eine Tagungsmappe, die Mittagsversorgung sowie Getränke in den Kaffeepausen enthalten.

Kontakt

Für fachliche Fragen wenden Sie sich bitte an:
Malte Arndt
Telefon: 030-230822-18
E-Mail: arndt@staedtebau-berlin.de

Für organisatorische Auskünfte wenden Sie sich bitte an unser Sekretariat (Telefon: 030 23 08 22 0 ).