70 19

Erbbaurechte für bezahlbares Wohnen

Fortbildungsnachweis
Kooperationsveranstaltung

in Kooperation mit dem Deutschen Erbbaurechtsverband

Angesichts des dringenden Bedarfs an bezahlbarem Wohnraum, steigender Bodenpreise und schrumpfender Baulandreserven hat das Erbbaurecht als gemeinwohlorientiertes Instrument zur langfristigen Gestaltung der Liegenschaftspolitik und zur Umsetzung einer niederschwelligen Bodennutzung in den letzten Jahren wieder an Bedeutung gewonnen. Dies gilt insbesondere für die Hochpreislagen und die wachsenden Großstädte.

Das Erbbaurecht platziert sich zwischen Mieten und Kaufen und bildet einen eigenen Markt mit eigenen Regeln. Dieses Fachseminar bietet einen ersten Einblick und Überblick zu Gestaltungsmöglichkeiten und Potentialen des Erbbaurechts. Ergänzend behandelt werden die Rechtsgrundlagen, juristische Fragestellungen bei der Vertragsgestaltung sowie Praxisbeispiele.

Dieses Seminar richtet sich in besonderer Weise an Kommunen und andere potentielle Erbbaurechtsgeber (öffentliche Hand, Stiftungen, Kirchen etc.), die sich anfänglich mit dem Thema befassen oder befassen wollen sowie potentielle Erbbaurechtsnehmer (Wohnungs- und Immobilienwirtschaft, Bauträger und Projektentwickler). Das Seminar bietet auch Gelegenheit zum Austausch und zur Diskussion.

Programmablauf

01.10.2019, Dienstag

09:00 Anmeldung, Kaffee und Kontakte
09:30 Begrüßung und Einführung
David Ohnsorge, ISW
09:40 Haus ohne Grund - was bei der Erbbaurechtsvergabe zu beachten ist
Dr. Matthias Nagel, Deutscher Erbbaurechtsverband
11:30 Kaffee und Kontakte
11:45 Der Erbbaurechtsvertrag - Inhalte und Gestaltungsmöglichkeiten
Florian Swars, LIEMAK IT GmbH
12:45

Mittagspause

13:45 Ausgabe von Erbbaurechten in Wolfsburg
Sigrid Landsmann, Stadt Wolfsburg
14:45 Kaffee und Kontakte
15:15 Soziale Bodennutzung durch Erbbaurechte: Praxisbeispiele
Andrej Schindler, Stiftung trias
16:15 Abschlussdiskussion
16:45 Ende der Veranstaltung
Jetzt anmelden

Tagungsort

Eden Hotel Wolff Arnulfstr. 4
80335 München

Referent/innen

  • Sigrid Landsmann

    Stadt Wolfsburg

  • Dr. Matthias Nagel

    Geschäftsführer, Deutscher Erbbaurechtsverband

  • Andrej Schindler

    Stiftung trias

  • Florian Swars

    LIEMAK IT GmbH

Moderation

Dipl.-Ing. David Ohnsorge

Wissenschaftlicher Referent

Fortbildungsnachweis

Sie erhalten vom ISW eine Teilnahmebestätigung. Die Veranstaltung wird von der AKH anerkannt. Die AKBW erkennt die Veranstaltung mit einem Umfang von 4 Unterrichtsstunden an.

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr beträgt 260,00 EUR.

In der Teilnahmegebühr sind eine Tagungsmappe, Mittagsimbiss sowie Getränke enthalten.

Kontakt

Für fachliche Fragen wenden Sie sich bitte an:
David Ohnsorge
Telefon: 089-542706-20
E-Mail: ohnsorge@isw.de

Für organisatorische Auskünfte wenden Sie sich bitte an unser Sekretariat (Telefon: 089 54 27 06 0 ).