78 18

Die neue hessische Bauordnung 2018

Frühbucherrabatt
Fortbildungsnachweis

Die Hessische Bauordnung wird in diesem Jahr grundlegend überarbeitet. Die Novelle dient einerseits dazu, europarechtliche Vorgaben u.a. in Form der Seveso-III-Richtlinie umzusetzen. Allerdings sollen auch weitergehende Ziele, z.B. die Stärkung der Barrierefreiheit oder die erleichterte Umnutzung von Büroflächen zu Wohnraum, verfolgt werden. Schließlich werden auch weitere Hürden abgebaut, um das digitale Baugenehmigungsverfahren zu erleichtern.

Das Seminar soll dabei helfen, den aktuellsten Stand der Hessischen Bauordnung zu kennen und so die tägliche Arbeit in der Verwaltung oder im Büro zu erleichtern. Hierzu wird ein Überblick über die geänderte Rechtslage gegeben: So wurde z.B. der Katalog abstandsflächenrechtlich privilegierter Vorhaben erweitert. Auch die Verfahrensvorschriften für das Baugenehmigungsverfahren wurden angepasst, sodass u.a. bei Vorhaben im Umfeld von Störfallbetrieben eine Öffentlichkeitsbeteiligung stattfinden kann. Weiterhin können immer mehr Dokumente im Genehmigungsverfahren auch elektronisch eingereicht bzw. ausgestellt werden. Demgegenüber werden technische Fragen zum Brandschutz oder der Bauproduktenverordnung nicht thematisiert, sondern ein Schwerpunkt auf die oben genannten Themen fokussiert.

Zu diesen und vielen anderen Themen wird im Rahmen der Veranstaltung ausführlich informiert. Die Fortbildung richtet sich an MitarbeiterInnen der Verwaltung, insbesondere der Bauaufsicht und Stadtplanung, an freie ArchitektInnen, Planungsbüros und sonstige an der Materie Interessierte.

Programmablauf

 24.10.2018, Mittwoch

09:30Anmeldung/Ausgabe der Tagungsunterlagen
09:30Einführung
Malte Arndt, M.Sc., Institut für Städtebau Berlin
09:45Allgemeine Vorschriften
- Änderungen in den §§ 1 bis 3 HBO
- neue Begriffsbestimmungen
10:00Diskussion
10:10Stärkung des barrierefreien Bauens
- neue abstandsflächenrechtliche Privilegierung von Vorhaben
- barrierefreie Zugänglichkeit und Nutzbarkeit von Räumen
10:45Diskussion
11:00Kaffeepause
11:15Anforderungen an Stellplätze
- Überführung von Radstellplätzen in allgemeine Stellplatz- und Abstellplatzpflicht
- neue Ermächtigungsgrundlagen
- Ersatz notwendiger Stellplätze durch Fahrradstellplätze
- Katalog von Vorhaben mit Vorrang vor Stellplatzerfüllung
12:00Diskussion
12:15Stärkung der Innenentwicklung
- erleichterte Umnutzung von Bürogebäuden in Wohnungen
- verringerte Abstandsflächen bei Vorhaben nach § 34 BauGB
12:45Diskussion
13:00Mittagspause
14:00Die Umsetzung der Seveso III-RL in der HBO I
- Anwendungsbereich § 64 HBO
- Begrifflichkeiten
(Wohnflächen, öffentlich genutztes Gebäude)
- Ermittlung angemessener Abstände
14:30Diskussion
14:45Die Umsetzung der Seveso III-RL in der HBO II
- Wann ist eine Öffentlichkeitsbeteiligung durchzuführen?
- Anforderungen an die Bekanntmachung zur Öffentlichkeitsbeteiligung
- Kreis der zu beteiligenden Öffentlichkeit
- mögliche Inhalte von Einwendungen
15:30Diskussion
15:45Kaffeepause
16:00Weitere Neuerungen im Genehmigungsverfahren
- Änderungen/Anpassungen der am Bau Beteiligten
- Einführung des elektronischen Verfahrens
- Bestimmung und Mitteilung des zulässigen Baubeginns
- neuer Abweichungstatbestand in § 73 Abs. 4 HBO
- Sonstiges
16:45Diskussion
17:00Ende der Veranstaltung

 

 

 

Jetzt anmelden

Tagungsort

Regionalverband FrankfurtRheinMain, Raum 8B Poststraße 16
60329 Frankfurt am Main

Referent/innen

  • Dennis Kümmel

    FPS Partnergesellschaft von Rechtsanwälten mbB Frankfurt a.M.

  • Dr. Thomas Schröer

    FPS Partnergesellschaft von Rechtsanwälten mbB, Frankfurt a.M.

Moderation

Malte Arndt M.Sc. Stadt- und Regionalplanung

Wissenschaftlicher Referent ISB Berlin

Fortbildungsnachweis

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung. Die Veranstaltungen des Instituts für Städtebau Berlin sind von der Architektenkammer Hessen als Fortbildungsveranstaltung anerkannt.

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr beträgt 300,00 EUR. Bei Buchung bis einschließlich 26.09.2018 erhalten Sie 15% Rabatt auf die Teilnahmegebühr.

In der Teilnahmegebühr sind eine Tagungsmappe sowie ein Mittagessen und Getränke in den Kaffeepausen enthalten.

Kontakt

Für fachliche Fragen wenden Sie sich bitte an:
Malte Arndt
Telefon: 030-230822-18
E-Mail: arndt@staedtebau-berlin.de

Für organisatorische Auskünfte wenden Sie sich bitte an unser Sekretariat (Telefon: 030 23 08 22 0 ).