81 19

Wertermittlung nach dem BauGB

Fortbildungsnachweis

Vorträge mit Erfahrungsaustausch zwischen Gutachterausschüssen nach § 192 BauGB, deren Geschäftsstellen und freiberuflich tätigen Sachverständigen

Die Ermittlung eines verlässlichen Marktwertes, Verkehrswertes oder Beleihungswertes von Grund und Boden sowie der darauf befindlichen Gebäude und sonstigen Anlagen muss sich den ständig wechselnden Anforderungen des Marktes und der Wirtschaftsentwicklung anpassen. Die standardisierten Verfahren der Wertermittlung streben eine möglichst objektive Aussage an, bei der subjektive und besondere Einflüsse weitgehend ausgeschaltet werden sollen. Dazu sind ein regelmäßiger fachlicher Austausch und Diskussionen über aktuelle Themen zwischen den Gutachterausschüssen, deren Geschäftsstellen, freiberuflich tätigen Sachverständigen sowie zwischen den mit der Wertermittlung und Planung befassten öffentlichen Stellen gewinnbringend und notwendig.

Die Tagungsreihe „Wertermittlung nach dem Baugesetzbuch“ ist auf die Belange der Praxis abgestimmt und vertieft Schwerpunktthemen zu aktuellen Fragen der Wertermittlung. Die Vorträge dieses Seminars setzen den Erfahrungsaustausch mit neuen Schwerpunkten und Beispielen fort.

Die diesjährigen Themen sind:
- Transparenz auf dem landwirtschaftlichen Bodenmarkt durch Bodenrichtwerte und zur Wertermittlung erforderliche Daten in Sachsen-Anhalt
- Die Bewertung von Ackerflächen auf der Grundlage von Pachtpreisen in Sachsen
- BORIS Deutschland – Aktueller Stand und Weiterentwicklung
- Der Immobilienmarktbericht Deutschland 2019 – Stand und Entwicklung der Datenerhebung und der Teilmärkte
- Expertenschätzung – Möglichkeiten und Grenzen des deduktiven Preisvergleichs
- Automatisierte Wertermittlung – kostenlose Verkehrswertgutachten?
- Ermittlung von Vergleichs- und Sachwertfaktoren für Bauernhäusern und Resthofstellen
- Städtebauliche Maßnahmen zur nachhaltigen Schaffung bezahlbaren Wohnraums
- Wie Klimarisiken und Anforderungen an die Nachhaltigkeit Immobilienwerte beeinflussen
- Bewertung von Logistikimmobilien mit Blick auf den Online-Handel
- Die neue ImmoWertV und weitere neuem Richtlinien zur Wertermittlung
- Grundsteuerreform – Aktueller Stand
- Aus der Praxis der behördlichen Grundstücksbewertung in Berlin

Kursvorbereitung und Leitung
Dipl.-Ing. Herbert Troff, Ltd. VermDirektor a.D., Norden
Prof. Dr.-Ing. Walter Schwenk, ÖbVerm.-Ing., ÖbvS, Berlin
Dipl.-Ing. Andreas Eickermann, Institut für Städtebau Berlin

Programmablauf

06.11.2019, Mittwoch

12:30 Anmeldung/Ausgabe der Tagungsunterlagen
13:15 Eröffnung und Einführung in das Programm
13:30 I Transparenz auf dem landwirtschaftlichen Bodenmarkt durch Bodenrichtwerte und zur Wertermittlung erforderliche Daten in Sachsen-Anhalt
Dipl.-Ing. Andreas Schöndube, Ltd.VermD und Vorsitzender des GAA Sachsen-Anhalt,
Magdeburg
14:15 Diskussion
14:30 II. Die Bewertung von Ackerflächen auf der Grundlage von Pachtpreisen in Sachsen
Dipl.-Ing. Reinhard Mundt, Referatsleiter und Leiter der Geschäftsstelle des OGAA Sachsen, Dresden
15:15 Diskussion
15:30 Kaffee und Kontakte
16:00 III. BORIS Deutschland – Aktueller Stand und Weiterentwicklung
Dipl.-Ing. Ludwig Hoffmann, Ltd.VermD, Vorsitzender OGA Nordrhein-Westfalen,
Bezirksregierung Düsseldorf
16:45 Diskussion
17:00 IV. Der Immobilienmarktbericht Deutschland 2019 –- Stand und Entwicklung der Datenerhebung und der Teilmärkte
Dipl.-Ing. Peter Ache, Oldenburg, Redaktionsstelle des Arbeitskreises der OGA, zentralen GS und GA in Deutschland
17:45 Diskussion
18:00 Ende des Veranstaltungstages im „Haus der Kirche“
19:00

V. Institut am Abend
– Talkrunde mit Referenten des Tages mit Abendimbiss – typisch berlinisch (im Seminarpreis enthalten) Begrenzte TN-Zahl, Voranmeldung erforderlich!
Moderation:
Prof. Dr.-Ing. Walter Schwenk, Berlin, Ltd.Verm.Direktor a. D. Herbert Troff, Norden Ort: Messstation/Geodätenstand, Technische Universität Berlin, Straße des 17. Juni 135,
10623 Berlin (Charlottenburg)

 07.11.2019, Donnerstag

09:00 VI. Expertenschätzung – Möglichkeiten und Grenzen des deduktiven Preisvergleichs
Prof. Dr.-Ing. Franz Reuter, Mainz
09:45 Diskussion
10:00 VII. Automatisierte Wertermittlung - kostenlose Verkehrswertgutachten?
Dipl.-Ing. Bernhard Bischoff, ö.b.u.v. Sachverständiger/REV, Berlin
10:45 Diskussion
11:00 Kaffee und Kontakte
11:30 VIII. Ermittlung von Vergleichs- und Sachwertfaktoren für Bauernhäusern und Resthofstellen
Dipl.-Ing. Martin Homes, VermD, Dezernatsleiter für Bodenordnung und Wertermittlung bei der LGLN RD Aurich und Vorsitzender des GAA
12:15 Diskussion
12:30 Mittagspause
14:00 IX. Städtebauliche Maßnahmen zur nachhaltigen Schaffung bezahlbaren Wohnraums
Klaus Haldenwang, Rechtsanwalt und Notar a.D., Frankfurt
14:45 Diskussion
15:00 Kaffeepause
15:30 X. Wie Klimarisiken und Anforderungen an die Nachhaltigkeit Immobilienwerte beeinflussen
Prof. Dr. Sven Bienert, Regensburg, Universität Regensburg
16:15 Diskussion
16:30 XI. Bewertung von Logistikimmobilien mit Blick auf den Online-Handel
Dr.-Ing. Rainer Dippold, Worms, Sachverständiger CIS HapZert (F,M)
17:15 Diskussion
17:30 Ende der Veranstaltung

 08.11.2019, Freitag

09:00 XII. Die neue ImmoWertV und weitere neue Richtlinien zur Wertermittlung
Dipl.-Ing. Ulrike Mennig, Berlin, BMI des Innern, für Bau und Heimat
09:45 Diskussion
10:00 XIII. Grundsteuerreform – Aktueller Stand
Dipl.-Ing. Andreas Jardin, Architekt und Immobilienökonom (ebs), Pulheim; Fachaufsicht des Bausachverständigenwesens - OFD NRW
10:45 Diskussion
11:00 Kaffee und Kontakte
11:30 XIV. Aus der Praxis der behördlichen Grundstücksbewertung in Berlin
Dipl.-Ing. Rainer Rössler, Vorsitzender des Gutachterausschusses für Grundstückswerte in Berlin
12:15 Diskussion
12:30 Schlusswort
14:00-
16:00
Städtebauliche Besichtigungen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jetzt anmelden

Tagungsort

Haus der Kirche Goethestr. 27-30
10623 Berlin
In Verbindung mit dieser Buchung können Sie das Veranstaltungsticket der Deutschen Bahn nutzen.

Referent/innen

  • Dipl.-Ing. Andreas Schöndube

    Ltd.VermD und Vorsitzender des GAA Sachsen-Anhalt, Magdeburg

  • Dipl.-Ing. Reinhard Mundt

    Referatsleiter und Leiter der Geschäftsstelle des OGAA Sachsen, Dresden

  • Dipl.-Ing. Ludwig Hoffmann

    Ltd.VermD, Vorsitzender OGA Nordrhein-Westfalen, Bezirksregierung Düsseldorf

  • Dipl.-Ing. Peter Ache

    Oldenburg Redaktionsstelle des Arbeitskreises der OGA, zentralen GS und GA in Deutschland

  • Dipl.-Ing. Bernhard Bischoff

    ö.b.u.v. Sachverständiger/REV, Berlin

  • Dipl.-Ing. Martin Homes

    VermD, Dezernatsleiter für Bodenordnung und Wertermittlung bei der LGLN RD Aurich und Vorsitzender des GAA

  • Klaus Haldenwang

    Rechtsanwalt und Notar a.D., Frankfurt

  • Prof. Dr. Sven Bienert

    Regensburg, Universität Regensburg

  • Dr.-Ing. Rainer Dippold

    Worms Sachverständiger CIS HapZert (F,M)

  • Dipl.-Ing. Ulrike Mennig

    Berlin BMI des Innern, für Bau und Heimat

  • Dipl.-Ing. Andeas Jardin

    Architekt und Immobilienökonom (ebs), Pulheim; Fachaufsicht des Bausachverständigenwesens - OFD NRW

  • Rainer Rössler

    Vorsitzender des Gutachterausschusses für Grundstückswerte in Berlin

Moderation

Dipl.-Ing. Andreas C. Eickermann

Wissenschaftlicher Referent ISB Berlin

Fortbildungsnachweis

Unsere Fachtagungen sind u.a. von der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen anerkannt. Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung.

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr beträgt 420,00 EUR.

In der Teilnahmegebühr sind eine Tagungsmappe sowie Getränke enthalten.

Kontakt

Für fachliche Fragen wenden Sie sich bitte an:
Andreas C. Eickermann
Telefon: 030-230822-15
E-Mail: eickermann@staedtebau-berlin.de

Für organisatorische Auskünfte wenden Sie sich bitte an unser Sekretariat (Telefon: 030 23 08 22 0 ).