86 21

Städtebauförderung

Aktuelle Ausrichtung, neue Schwerpunkte, Entwicklungsbedarf in der kommunalen Praxis
Ausgebucht
Fortbildungsnachweis

Vorbehaltlich der im November geltenden Corona-Schutzvorschriften wird das Seminar als kombinierte Präsenz- und Online-Veranstaltung angeboten. Die Anzahl der Sitzplätze im Vortragsraum ist begrenzt. Die Vorträge werden zusätzlich im Live-Stream übertragen. Online-Teilnehmer erhalten am Vortag einen entsprechenden Link. Über die technischen Voraussetzungen informieren wir Sie gerne. Bei einer Änderung der Schutzvorschriften behalten wir uns eine Änderung der Tagungskonzeption vor.

Die Städtebauförderung ist das zentrale Instrument des Bundes und der Länder zur Unterstützung der Kommunen bei der Bewältigung von städtebaulichen Problemen. Durch den wirtschaftsstrukturellen, klimatischen und demografischen Wandel haben sich die städtebaulichen Herausforderungen weiter geändert und für ein deutlich verstärktes Interesse an Instrumenten der Städtebauförderung gesorgt – nicht zuletzt durch das Nebeneinander von weiterhin schrumpfenden Städten und Gemeinden, wachsenden Regionen mit einer teils deutlich angespannten Wohnraumnachfrage und eine verstärkte Zuwanderung.
Vor diesem Hintergrund soll das Seminar zu einer aktuellen Bestandsaufnahme der Städtebauförderung beitragen. Hierbei liegt ein Schwerpunkt auf der Umsetzung in der kommunalen Praxis.

Als Auftakt werden zu Beginn des Seminars aktuelle Entwicklungen zur Städtebauförderung aus der Sicht des Bundes aufgezeigt. An Hand von einzelnen Themenreferaten, Erfahrungsberichten und einer Fachexkursion wird die kommunale Förderpraxis dargestellt und werden Lösungswege anstehender Fragestellungen diskutiert.

Die Teilnahmegebühren verstehen sich pro Person und Online-Seminartermin.
Weiterführende Informationen erhalten Sie in den Teilnahmebedingungen für die Online-Seminare.

Für die bessere Übertragung auf mobilen Endgeräten installieren Sie bitte die Clickmeeting-App.

Clickmeeting-App für Iphone und Ipad: https://apps.apple.com/us/app/clickmeeting-webinar-your-way/id1141803571

Clickmeeting-App für Android: https://play.google.com/store/apps/details?id=air.com.implix.clickmeetingmobile

Die Online-Seminar-Software ist webbasiert, Sie müssen vorab also keinen Download oder eine  Installation vornehmen. Für die Teilnahme senden wir Ihnen einen gesonderten Link (ggf. mit zusätzlichem Passwort), mit dem Sie direkt zum digitalen Veranstaltungsraum gelangen. Wir empfehlen wir die Browser Chrome oder Firefox. Bitte planen Sie vorab etwas Zeit für die Einrichtung Ihrer Hardware ein. Sie gelangen hier zum Systemcheck für diese Veranstaltung. 

Firewall-Konfigurationen: clickmeeting.com/de/firewall-configuration
Informationen von Clickmeeting zur Firewall-Optimierung hier downloaden

Programmablauf

22.11.2021, Montag

  Städtebauförderung aus Sicht des Bundes und der Kommunen
09:30 Anmeldung/Ausgabe der Tagungsunterlagen
10:00 Einführung
Dr. Volker Spangenberger-Kerle
Andreas C. Eickermann
10:30 Überblick über die aktuelle Ausrichtung der Städtebauförderung des Bundes
Stefan Krapp, Bundesministerium für Inneres, Bau und Heimat, Berlin
11:15 Diskussion
11:30 Städtebauförderung in Schleswig-Holstein
Silke Nowotny, Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration des Landes Schleswig-Holstein, Referat IV 51 – Städtebauförderung, Besonderes Städtebaurecht
12:15 Diskussion
12:30 Mittagspause
  Stadterneuerung vor aktuellen Herausforderungen
13:30 Innenstädte nach der Pandemie
Dr. Stefan Leuninger, CIMA Beratung und Management GmbH, Leiter des Büros Stuttgart
14:15 Diskussion
14:30 Smart City – Auswirkungen auf Stadt-, Stadtteil- und Ortszentren
Stefan Slembrouck, Bundesverband Smart City e.V.
15:15 Diskussion
15:30 Kaffeepause
16:00 Umgang mit Problemimmobilien
Leitfaden des BBSR
Holger Pietschmann, Plan und Praxis GbR
16:45 Diskussion
17:00 Vergabe eines integrierten städtebaulichen Konzeptes am Bsp. der Stadt Ludwigshafen (Online-Vortrag)
Dr. Volker Spangenberger-Kerle, Bereichsleiter Stadtentwicklung, Stadtverwaltung Ludwigshafen
17:45 Diskussion
18:00 Ende des ersten Tages

23.11.2021, Dienstag

  Beispiele der kommunalen Förderpraxis
  Gesamtmaßnahmen
09:00 Modellhafte Stadtsanierung Cottbus
Katrin Haas, Stadt Cottbus, FB Stadtentwicklung
09:45 Diskussion
10:00 Digitaler Beteiligungsprozes beim ISEK Gustavsburg
Vera Neisen, NH-Projektstadt
10:45 Diskussion
11:00 Kaffeepause
11:30 Zukunft Stadtgrün-Maßnahme Klimainsel Kelsterbach
Manfred Ockel, Bürgermeister, Stadt Kelsterbach
12:15 Diskussion
12:30 Mittagspause
  Einzelmaßnahmen
13:30 Stadtteilpark in der Großwohnsiedlung ‚Auf der Horst‘ in Garbsen (Online-Vortrag)
Simon Bauermeister, Stadt Garbsen, Leitung Stadtgrün+Friedhöfe
Katharina Over, Stadt Garbsen, Leitung Stadt-entwicklung und Stadtplanung, Wirtschaftsförderung
14:15 Diskussion
14:30 Grilloplatz – barrierefreier Stadtplatz in Gelsenkirchen, Stadtteil Schalke
Katrin Jeuschnik, Stadt Gelsenkirchen, Ref. Stadtplanung
15:15 Diskussion
15:30 Kaffeepause
  Städtebauförderung – interkommunal und kooperativ
16:00 Kooperationsräume Oschatzer Land/Collmregion und Wurzener Land zur Sicherung der Daseinsvorsorge
Sascha Dunger, DSK GmbH, Standort Leipzig
16:45 Diskussion
17:00 Ende der Veranstaltung

24.11.2021, Mittwoch

10:00 - 14:00 Exkursion (nur Präsenz)
Quartier am ehemaligen Blumengroßmarkt Berlin-Kreuzberg, Dt. Städtebaupreis 2020

 

Tagungsort

Onlineveranstaltung

Referent/innen

  • Stefan Krapp

    Bundesministerium für Inneres, Bau und Heimat, Berlin

  • Silke Nowotny

    Ministerium für Inneres, ländli-che Räume und Integration des Landes Schleswig-Holstein, Referat IV 51 – Städtebauförderung, Besonderes Städtebaurecht

  • Dr. Stefan Leuninger

    CIMA Beratung und Management GmbH, Leiter des Büros Stuttgart

  • Stefan Slembrouck

    Bundesverband Smart City e.V.

  • Holger Pietschmann

    Plan und Praxis GbR

  • Dr. Volker Spangenberger Kerle

    Ludwigshafen

  • Katrin Haas

    Stadt Cottbus, FB Stadtentwicklung

  • Vera Neisen

    NH-Projektstadt

  • Manfred Ockel

    Bürgermeister, Stadt Kelsterbach

  • Simon Bauermeister

    Stadt Garbsen, Leitung Stadtgrün+Friedhöfe

  • Katharina Over

    Stadt Garbsen, Leitung Stadtentwicklung und Stadtplanung, Wirtschaftsförderung

  • Katrin Jeuschnik

    Stadt Gelsenkirchen, Ref. Stadtplanung

  • Sascha Dunger

    DSK GmbH, Standort Leipzig

Moderation

  • Dr. Volker Spangenberger Kerle

Fortbildungsnachweis

Unsere Fachtagungen werden u.a. von der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen anerkannt. Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung. Die Veranstaltung umfasst 12 Stunden nach § 15 AO.

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr beträgt 370,00 EUR.

Sie erhalten die Tagungsunterlagen zum Download.

Kontakt

Für fachliche Fragen wenden Sie sich bitte an:
Andreas C. Eickermann
Telefon: 030-230822-15
E-Mail: eickermann@staedtebau-berlin.de

Für organisatorische Auskünfte wenden Sie sich bitte an unser Sekretariat (Telefon: 030 23 08 22 0 ).