42 24

Baulandbereitstellung (Onlineteilnahme)

Ausgebucht
Fortbildungsnachweis

Die effektive und wirtschaftliche Bereitstellung von Bauland ist eine der größten fachlichen wie politischen Herausforderungen der Stadtentwicklung. Kaum eine Aufgabe beschäftigt wachsende Kommunen derzeit so intensiv wie die Schaffung von neuem, bezahlbarem Wohnraum. Diese steht wiederum in unmittelbarer Abhängigkeit von der Grundstücksaktivierung.

Die Tagung widmet sich dem zentralen Thema der Baulandbereitstellung und gibt der kommunalen Praxis Impulse für eine schnelle, effektive und effiziente Mobilisierung vorhandener und die Schaffung neuer Bauplätze. Dabei stellt die Tagung sowohl bauplanungsrechtliche, als auch bodenordnungsrechtliche Aspekte des BauGB in den Fokus und verknüpft diese miteinander. In kompakter Weise werden die unterschiedlichen Wege der Baulandentwicklung und der Mobilisierung vorhandener Baurechte mit ihren rechtlichen, administrativen und planungspraktischen Implikationen vermittelt.

Am ersten Tag wird neben der Baulandpolitik des Bundes – mit Blick auf die BauGB-Novelle 2024 – und eines Perspektivberichts der Kommunen ein breites Spektrum an Instrumenten der Baulandbereitstellung thematisiert. Neben Baulandmodellen werden die Sicherungsinstrumente der Bauleitplanung und das besondere Städtebaurecht im Hinblick auf die Baulandbereitstellung erörtert.

Der zweite Tag stellt dann mit der Umlegung ein bewährtes Instrument der Baulandbereitstellung aus verschiedenen Perspektiven in den Mittelpunkt.

Die Tagung richtet sich an sowohl im Planungsrecht als auch im Bodenordnungsrecht tätige Jurist:innen, Planer:innen und Geodät:innen sowie Freiberufler:innen oder sonstige interessierte Personen.

Programmablauf

05.06.2024, Mittwoch

09:15 Öffnung des (Online-)Seminarraums
09:45 Begrüßung und Einführung
Annette Lombard,
Dr. Torben Stefani,
Alexander Naeth
10:00 Baulandpolitik des Bundes
- Aktuelle Strategien und Maßnahmen zur Baulandbereitstellung – BauGB-Novelle
Dr. Jens Wahlhäuser, Bundeskanzleramt, Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen, Berlin
10:30 Zeit für Fragen / Diskussion
10:45 Kommunale Praxis der Baulandbereitstellung
- Umgang mit neuen Instrumenten aus den BauGB-Novellen
- Bewertung, Herausforderungen und Wünsche aus kommunaler Sicht
Jacqueline Charlier, ständige Stellvertreterin der Stadtbaurätin, München
11:15 Zeit für Fragen / Diskussion
11:30 Kaffeepause
11:45 Baulandmodelle unter sich ändernden wohnungswirtschaftlichen Rahmenbedingungen
- Reaktionsfähigkeit von Baulandmodellen
- Priorisierung und Angemessenheit
Colin Beyer, Quaestio - Forschung & Beratung GmbH, Hamburg
12:15 Zeit für Fragen / Diskussion
12:30 Mittagspause
14:00 Der Einsatz von Sicherungsinstrumenten der Bauleitplanung zur Baulandbereitstellung
- Zurückstellung und Veränderungssperre
- Neues zum Vorkaufsrecht
Dr. Joachim Kronisch, Präsident des Verwaltungsgerichts Schwerin
14:30 Zeit für Fragen / Diskussion
14:45 Klimaschutz und Baulandbereitstellung im Rahmen des besonderen Städtebaurechts
- Klimaschutz und Klimaanpassung im besonderen Städtebaurecht
- Baulandbereitstellung über das besondere Städtebaurecht
- Verhältnis von Klimaschutz und Baulandbereitstellung
Prof. Dr. Jörg Beckmann, Gaßner, Groth, Siederer & Coll. Partnerschaft von Rechtsanwälten, Berlin
15:15 Zeit für Fragen / Diskussion
15:30 Kaffeepause
15:45 Baulandumlegung in Berlin – Herausforderungen in einer Großstadt
Nadine Hoffmann, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen, Geschäftsstelle des Zentralen Umlegungsausschusses des Landes Berlin
16:15 Zeit für Fragen / Diskussion
16:30 Ende des 1. Veranstaltungstages
18:00 Fortsetzung der Gespräche in einem Restaurant (auf Selbstkostenbasis)

06.06.2024, Donnerstag

09:30 Öffnung des (Online-)Seminarraums
10:00 Zusammenspiel von Bebauungsplan und Umlegung
Dr. Torben Stefani, Amt für Geoinformation, Bodenordnung und Liegenschaften, Landeshauptstadt Erfurt
10:30 Zeit für Fragen / Diskussion
10:45 Möglichkeiten und Grenzen in der Umlegung
- Hoheitliche Umlegung
- Konsensuale Umlegung
Annette Lombard, Amt für Bodenmanagement und Geoinformation, Bundesstadt Bonn
11:15 Zeit für Fragen / Diskussion
11:30 Kaffeepause
11:45 Soziale Umlegung – eine Weiterentwicklung des Umlegungsrechts
- Aktive Bodenpolitik
- sozialgerechte Bodennutzung
- bezahlbarer Wohnraum
- bedarfsgerechte Gemeinbedarfseinrichtungen
Prof. Dr. Theo Kötter, Professor für Städtebau und Bodenordnung, Institut für Geodäsie und Geoinformation, Bonn
12:15 Zeit für Fragen / Diskussion
12:30 Mittagspause
14:00 Aktuelle Rechtsprechung und aktuelle praktische Probleme der Baulandumlegung
Dr. Thomas Burmeister, BENDER HARRER KREVET Rechtsanwälte, Freiburg
14:30 Zeit für Fragen / Diskussion
14:45 Umlegung während einer städtebaulichen Sanierungsmaßnahme
- Vernetzung Sanierungs- und Umlegungsrecht
- Ausgleichsbetrag und Umlegungsvorteil
Klara Töpfer, Amtsleiterin Amt für Geodaten und Kataster, Dresden
15:15 Zeit für Fragen / Diskussion
15:30 Diskussionsforum zu aktuellen Themen aus dem Plenum
Moderation: Annette Lombard, Dr. Torben Stefani und Alexander Naeth
16:00 Ende des 2. Veranstaltungstages

07.06.2024, Freitag (bei Präsenzteilnahme)
 

FACHEXKURSIONEN (ALTERNATIV)

10:00 - 13:15 Uhr Exkursion 1:
13:00 Städtebauliche Entwicklung in der Berliner Mitte
Armin Woy, Autor, Dozent und Stadtführer, Berlin (Rundgang und Schifffahrt)
10:00 - 13:00 Exkursion 2:
13:00 Entwicklungsgebiet Johannisthal / Adlershof
Dipl.-Ing. Christian Wieck, Ingenieursozietät Rek & Wieck, Berlin

 

Tagungsort

Onlineveranstaltung

Referent/innen

  • Dipl.-Ing. Anette Lombard

    VermD’in, Amt für Bodenmanagement und Geoinformation, Bundesstadt Bonn

  • Dr. Torben Stefani

    Amt für Geoinformation, Bodenordnung und Liegenschaften, Landeshauptstadt Erfurt

  • Dr. Jens Wahlhäuser

    Bundeskanzleramt, Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen; Berlin

  • Jaqueline Charlier

    Ständige Stellvertreterin der Stadtbaurätin, München

  • Colin Beyer

    Quaestio - Forschung & Beratung GmbH, Hamburg

  • Dr. Joachim Kronisch

    Präsident des Verwaltungsgerichts Schwerin

  • Prof. Dr. Jörg Beckmann

    Gaßner, Groth, Siederer & Coll. Partnerschaft von Rechtsanwälten, Berlin

  • Nadine Hoffmann

    Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen, Geschäftsstelle des Zentralen Umlegungsausschusses des Landes Berlin

  • Prof. Dr.-Ing. Theo Kötter

    Universität Bonn

  • Thomas Burmeister

    BENDER HARRER KREVET Rechtsanwälte, Freiburg

  • Klara Töpfer

    Amtsleiterin Amt für Geodaten und Kataster, Dresden

Fortbildungsnachweis

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung.

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr beträgt 370,00 EUR.

Sie erhalten die Tagungsunterlagen zum Download.

Die Veranstaltung wird mit dem Anbieter "ZOOM" durchgeführt.

Kontakt

Institut für Städtebau Berlin

Für fachliche Fragen wenden Sie sich bitte an:
Alexander Naeth
Telefon: 030-230822-18
E-Mail: naeth@staedtebau-berlin.de

Für organisatorische Auskünfte wenden Sie sich bitte an:
E-Mail: info@staedtebau-berlin.de
Telefon: 030 23 08 22 0